Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Tag: Susanne Sundfør

Foto: Stian Andersen

Röyksopp – The Inevitable End – Das letzte Album der Norweger

Als Remixer arbeiten Röyksopp für Weltstars wie Coldplay, Lady Gaga, Kings of Leon oder Depeche Mode. Sie gehören zu den erfolgreichsten Künstlern in der elektronischen Musik weltweit. Ihr neues Album The Inevitable End soll zugleich auch das letzte sein. Es erscheint am 21. November und enthält zum einen das Hauptalbum mit gut 60 Minuten Musik. Zum anderen ist eine weitere CD mit fünf Bonustracks dabei.

Röyksopp – The Inevitable End
Aufmerksam wurde ich auf das norwegische Duo, bestehend aus Svein Berge und Torbjørn Brundtland, weil ich in der Presseankündigung zum Album lass, dass bei zwei Titeln der Platte Susanne Sundfør singt. Selbige habe ich auch eher zufällig im Oktober 2012 über ihr Album "The Silicone Veil" entdeckt und in mein musikalisches Herz geschlossen, weil sie einen ganz eigenen und besonderen Musikstil hat. Letzteres gilt auch für Röyksopp, die selbst den Anspruch haben, Musik zu machen, die sie sonst nirgends finden. Die Songs sind schon größtenteils sehr technisch – manchmal weich und zart, dann wieder sperrig, hart und rau. Der Gesang schafft dann aber oft einen brillanten Gegenpol, der die teils kalten Sounds wieder mit Wärme füllt. Und so entstehen audiophile Leckerbissen, die irgendwo zwischen Daft Punk und Kraftwerk liegen. Neben Susanne Sundfør (ebenfalls aus Norwegen) singt bei einigen Stücken die Schwedin Robyn, die in Skandinavien eine Legende ist, und Jamie McDermott (The Irrepressibles) sowie Ryan James (Man Without Country) übernehmen die männlichen Gesangsparts. Die Damen gefallen mir jedoch eindeutig besser! In Norwegen gehen die Alben von Röyksopp meist auf die Top-Positionen der Charts. Dort haben sie auch bereits 7 norwegischen Grammys (Spellemannprisen) und fünf norwegische Musikpreise (Alarmprisen) bekommen. Das sind doch mal Belege. Dass Röyksopp bis dato in den anderen, ausländischen Märkten noch nicht so bekannt sind, mag an der Gesinnung der Macher und deren speziellen Werken liegen. Oder sie sind einfach (noch) nicht auf dem Tableau der Musikredakteure. Mich macht dieser leicht kühle, aber extrem moderne, skandinavische Sound auf jeden Fall ziemlich an. Die Herren verstehen es gekonnt, die geilsten Klänge aus ihren Synthesizern zu holen, coole Arrangements zu erstellen, perfekt zu mixen und das Ganze in ein Gesamtgebilde zu gießen, das auch mich, der eigentlich lieber ein dickes Gitarrenbrett hört, in den Bann zieht. Die Skandinavier scheinen grundsätzlich ein gutes Händchen für elektronische Musik zu haben. The Inevitable End von Röyksopp bedient dieses Genre definitiv sehr eindrucksvoll. So etwas findet man in der Tat sonst nirgends.

Røyksopp feat. Robyn - Monument (The Inevitable End Version)


Röyksopp – The Inevitable End bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen

Links
Röyksopp Webseite
Röyksopp bei Facebook
Röyksopp bei Twitter

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Grafik: Torsten Sukrow

Meine persönlichen Rock-Jazz-Pop Top-10 Veröffentlichungen 2012

Im Laufe des Jahres sind bei mir einige spannende Tonträger zum Rezensieren aufgeschlagen. Es waren große Namen dabei wie Queen, Paul McCartney, Herbert Grönemeyer, Van Halen oder Supertramp. Besonders spannend finde ich es jedoch immer, wenn man Material von eher unbekannten Künstlern bekommt und vollkommen unvoreingenommen und ohne Erwartungshaltung an die Sache rangeht. Dabei kommen so einige positive Überraschungen zum Vorschein. Aus meinen Rezensionen des zurückliegenden Jahres habe ich nun eine Liste mit 10 überaus interessanten Titeln zusammengestellt, die mich persönlich absolut überzeugt haben. Es sind quasi Geheimtipps aus dem Rock-Jazz-Pop Fundus von weniger bekannten Acts, die eben nicht im Mainstreamradio gespielt werden. In der Liste findet Ihr jeweils eine ganz kurze Beschreibung, sowie den Link zum früheren Artikel. Sofern vorhanden, hört ruhig mal in die Hörproben rein und lasst Euch auch von diesen Titeln begeistern.

Meine Top-10 für 2012:
Cover
Titel
Bestellen bei
Anathema - Weather Systems
Anathema - Weather Systems
Ein britisches Juwel des Progressive Rocks und ein beeindruckendes Album. [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Soulsavers & Dave Gahan – The Light The Dead See
Soulsavers & Dave Gahan – The Light The Dead See
Mystischer Sound mit dem charismatischen Gesang von Depeche Mode Frontmann Dave Gahan [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Flying Colors – Die neue Superband!
Flying Colors – Die neue Superband!
Klanglich nicht optimal, aber musikalisch erste Sahne. Mit Steve Morse, Mike Portnoy, Neil Morse, Dave LaRue und Casey McPherson. Ein Hammer-Album! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
The Band From Rockall (Calum und Rory Macdonald von Runrig)
The Band From Rockall (Calum und Rory Macdonald von Runrig)
Die Kombination aus Rock'n'Roll, Merseyside-Beat und den schottischen Wurzeln der Macdonald Brüder sorgen für eine tolle CD! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Winterpills – All My Lovely Goners
Winterpills – All My Lovely Goners
Eine Indie-Rock-Band aus Northampton / Massachusetts mit wirklich schönen Songs und einem eigenen Sound! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Katzenjammer – A Kiss Before You Go – Live In Hamburg CD/DVD
Katzenjammer – A Kiss Before You Go – Live In Hamburg [CD/DVD]
Vier Norwegerinnen in Top-Form begeistern live auf CD und DVD / Blu-ray ihr Publikum und mich! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Susanne Sundfør – The Silicone Veil
Susanne Sundfør – The Silicone Veil
Noch ein Highlight aus Norwegen. Susanne Sundfør spannt einen Bogen von Folk bis Elektro und trifft meinen Geschmack ziemlich gut! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
The Pines – Dark So Gold
The Pines – Dark So Gold
Eine Folk-Indierock Band aus Minneapolis mit einem tollen und ungewöhnlichen Album! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Colin Linden – Still Live
Colin Linden – Still Live
Ein 1A-Blues Konzert mit einer ganz intimen Stimmung und einem sehr gutem Klang. [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Drew Nelson – Tilt A Whirle
Drew Nelson – Tilt A Whirl
Drew Nelson, der aus Michigan stammt, spielt seine Folkrock Kompositionen mit Einflüssen aus Blues, Country und Pop. [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
    
6.0/66votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%6
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: gilford press

Susanne Sundfør – The Silicone Veil

Das Album "The Silicone Veil" der Norwegerin Susanne Sundfør hatte ich bereits in meinen Veröffentlichungstipps vom 5. Oktober angepriesen. Nun habe ich noch ein Rezensionsexemplar bekommen, so dass ich ein wenig ausführlicher darüber schreiben kann.

Susanne Sundfør - The Silicone Veil
Bereits das Vorgängeralbum "The Brothel" stand 30 Wochen in den norwegischen Charts erhielt Platin und wurde von Kritikern hochgelobt. Seit einer Woche ist nun das neue Werk "The Silicone Veil" im Handel. Mir gefällt die Verknüpfung aus klassischen Instrumenten wie z.B. dem Fender Rhodes Piano oder Streichern mit abgefahrenen, teils fetten Synthiesounds. Die klare Stimme von Susanne Sundfør ist das Topping auf den erstklassig produzierten musikalischen Menüs. Alles klingt warm, tief und irgendwie eigenständig. Dabei sorgt die Musik bei mir für allerlei Assoziationen.

Die unterschiedlichen Instrumentierungen sind extrem interessant und der Gesang erinnert zum Teil an Kate Bush, Mari Boine oder auch an Adiemus. Musikalisch klingt es mal nach Achtzigern, mal sehr modern und dann wieder folkloristisch. Der Titel-Track "The Silicone Veil" kombiniert z.B. eine zarte Harfe sowie den kristallklaren Gesang, um dann homogen von einer wirksamen Drum 'n' Bass Linie und Streichern weiter getragen zu werden. Der Song geht sofort ins Ohrwurm-Gedächtnis! Textlich geht es um die verschwommenen Grenzen der Daseinszustände zwischen Leben und Tod, zwischen Menschen sowie zwischen uns und der Erde. Susanne Sundfør selbst fasst es wie folgt zusammen: "Apokalypse, Tod, Liebe und Schnee". Auch die anderen Songs handeln von Verzweiflung, Verlust von Illusionen, Glauben und Hoffnung. Trotz oder wegen der ungewöhnlichen Kombination der Instrumente und der experimentellen Grundausrichtung ist das Album ein akustischer Leckerbissen, der sich angenehm vom omnipräsenten Mainstream abhebt! Ich halte somit weiterhin uneingeschränkt an meiner Empfehlung für "The Silicone Veil" fest!

Susanne Sundfør – The Silicone Veil Live at Skavlan


Susanne Sundfør – The Silicone Veil jetzt als CD/MP3 bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/63votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%3
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

Neue Alben und DVD´s am 05. Oktober 2012

Diesen Freitag gibt es wieder ein paar nennenswerte Neuerscheinungen auf dem Platten und DVD Markt. Rockröhre Beth Hart ist dabei, die Hardrocker von Kiss stellen mit "Monster" ihr 20. Studioalbum in die Plattenregale und Anna Depenbusch bringt den Nachfolger zu ihrer Erfolgs-CD "Die Mathematik der Anna Depenbusch" heraus. Überarbeitete Neuauflagen gibt es von Deep Purple´s "Machine Head" sowie vom Film "Magical Mystery Tour" der Beatles, letzterer in diversen Ausführungen (DVD, Blu-ray und Limited Deluxe Edition). Mein Geheimtipp diese Woche ist das Album "The Silicone Veil" von der Norwegerin Susanne Sundfør. Da solltet Ihr unbedingt mal reinhören.

Hier ist meine komplette Auswahl der Veröffentlichungen für Freitag, den 05. Oktober 2012:

Cover
Titel
Bestellen bei
Susanne Sundfør - The Silicone Veil
Susanne Sundfør - The Silicone Veil
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Kiss - Monster
Kiss - Monster
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Anna Depenbusch - Sommer aus Papier
Anna Depenbusch - Sommer aus Papier
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Deep Purple - Machine Head Remaster
Deep Purple - Machine Head (40th Anniversary)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Jeff Lynne - Long Wave
Jeff Lynne - Long Wave
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Beth Hart - Bang Bang Boom Boom
Beth Hart - Bang Bang Boom Boom
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Don Felder - Road To Forever
Don Felder - Road To Forever
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Beatles - Magical Mystery Tour (DVD)
Beatles - Magical Mystery Tour (DVD)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
The Who - Live In Texas `75 (DVD)
The Who - Live In Texas `75 (DVD)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Paul Simon - Live In New York City (DVD)
Paul Simon - Live In New York City (DVD)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0