31.07.2012 Veröffentlicht von Torsten in Intern, Sonstiges, Spezial

rock-jazz-pop.com steht zum Verkauf

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist, heißt es häufig. Ein weiterer Grund mit etwas aufzuhören, ist leider akuter Zeitmangel. Ein Projekt wie Rock-Jazz-Pop macht zwar sehr viel Spaß, aber benötigt auch ein gewisses Maß an Zuwendung. Und für eben diese fehlt mir die nötige Zeit!

Rock-Jazz-Pop Logo
Es wäre schade, wenn diese Webseite einfach eingestellt werden würde, da sie inzwischen einen guten Zuspruch findet. Die Domain ist in den Suchmaschinen bereits in höheren Positionen gerankt und bekommt darüber einen Großteil der Besucher. Bei Google gab es zwischenzeitlich zwei Änderungen des Algorithmus, die kurzfristig für Knicks bei den Besucherzahlen sorgten. Wenn jedoch regelmäßig frischer Content eingestellt und ordentlich verschlagwortet wird, sind auch weiterhin gute Positionen in den Suchmaschinen und vernünftige Besucherzahlen möglich. Der aktuelle Google-PageRank ist 1. Eine Steigerung ist jedoch machbar! Entsprechende Tipps würde der Käufer von mir mitbekommen.

Zum Verkauf steht die komplette Webseite mit den Domains "rock-jazz-pop.com" und "rock-jazz-pop.de", das vollständige Template (Design der Webseite), das Logo, der Twitter-Account (die aktuelle Zahl der Follower findest Du im Twitter-Widget in der Sidebar, rechts) sowie der vollständige Content, mit derzeit knapp 200 Artikeln. Alle Artikel sind von mir selbst geschrieben! Teilweise ist eigenes Bildmaterial aus meinem Bildarchiv enthalten. Alle urheberrechtlich relevanten Inhalte, können innerhalb dieses Projekts unbegrenzt weiter genutzt werden. Das Template enthält keine Sprachdateien, so dass ich eine Menge Arbeit investiert habe, wesentliche Teile des Frontends "per Hand" ins Deutsche zu übersetzen. Insgesamt habe ich bis heute geschätzt mindestens 300 – 400 Arbeitsstunden in diese Webseite investiert. Eine Kontaktliste zu Plattenfirmen und Promotern würde ich ebenfalls mitliefern. Hierüber können Rezensionsexemplare (CDs & DVDs) angefragt werden. Die Erfahrung zeigt, dass man sehr viel unterschiedlichstes und spannendes Material bekommen kann, wenn man ordentliche Rezensionen schreibt! Eine Facebook-Fanseite gibt es auch. Diese wird – soweit technisch und rechtlich möglich – auch mit übergeben.

Rock-Jazz-Pop ist insbesondere für Affiliate-Programme interessant, da nahezu jeder veröffentlichte Artikel direkt mit den Links zu Affiliate-Anbietern bestückt werden kann. Derzeit sind diese Links auf meine Partnerprogramme verlinkt. Hier müsste der Käufer dann einmal durchgehen und die Links ändern, um mögliche Verkaufsprovisionen zu bekommen. Ferner sind weitere Werbeplätze auf der Webseite nutzbar.

Bei Interesse an dieser schönen Webseite, stehe ich für Rückfragen gerne zur Verfügung. Der Preis ist Verhandlungssache! Für Anfragen nutzt bitte das Kontaktformular.

6.0/61vote
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%1
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0