Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Tag: Rolling Stones

Foto: Eagle Rock Entertainment

The Rolling Stones ‘Sweet Summer Sun – Hyde Park Live’

Im Sommer haben die Rolling Stones ihren 50. Geburtstag zusammen mit mehr als 100.000 Fans im Londoner Hyde Park gefeiert. An zwei Abenden gab es die großen Hits vor beeindruckender Kulisse. Und damit auch alle Stones Fans daran teilhaben können, erscheint die Show am 8. November auf DVD, Blu-ray sowie in verschiedenen Editionen auf CD und Vinyl.

The Rolling Stones - Sweet Summer Sun - Hyde Park Live
Bereits vor 44 Jahren, am 5. Juli 1969 spielten die Rolling Stones ein Konzert in der Londoner Grünanlage. Das war seinerzeit das erste Konzert für Mick Taylor bei der britischen Rockband, der 1974 allerdings wieder ausstieg. Zum Jubiläum im Sommer kam er jedoch für zwei Titel zurück auf die große Bühne seiner ehemaligen Kollegen, was auf dem Mittschnitt natürlich festgehalten ist.

Die Show begann bei Tageslicht an einem perfekten Sommertag. Die Bühne wurde speziell mit massiven Eichen flankiert. Woher die Bäume kamen und was anschließend damit passierte, will ich lieber nicht hinterfragen. Die Kulisse sollte damit an den früheren Auftritt der Rolling Stones an gleicher Stelle erinnern. Ansonsten bestand der komplette Bühnenhintergrund fast vollständig aus Videowänden, was diverse Effekte zuließ, aber vor allem auch den Besuchern, die weiter hinten standen, etwas mehr optische Eindrücke ermöglichen sollte. Background-Sängerin Lisa Fischer hatte bei "Gimme Shelter" ihren großen Einsatz. Zusammen mit Mick Jagger schritt sie den langen Laufsteg entlang ins Publikum und sang zusammen im Duett mit dem Frontmann. Ihre Stimme hatte eine Power, die selbst eine Aretha Franklin erblassen lassen würde. Ganz große Klasse!

Mit Einsetzen der Dämmerung und dem ins Violette neigende Abendrot kamen die Showelemente deutlicher in den Mittelpunkt. Bei "Sympathy For The Devil" stiegen die Fans mit den ersten Tönen sofort ins obligatorische "Ooo-whoo" ein, während die Bühne sich optisch zu einem Entree in die Hölle verwandelte. Tiefes rot, Flammen und mittendrin Mick Jagger. Ja, das hat schon was. Und wer je ein Konzert der Stones erlebt hat, weiß über die Magie solcher Inszenierungen. Bei "You Can’t Always Get What You Want" intonierten der Voce Choir und Mitglieder des London Youth Choir den Anfang des Songs sowie die Refrains. Ansonsten waren die großen Hits von "Start Me Up" über "Honky Tonk Women" bis "Jumpin’ Jack Flash" und viele andere dabei. Es macht einfach Spaß die Rolling Stones, die alle schon um die 70 Jahre alt sind, live zu sehen. Mick Jagger hat immer noch eine Beweglichkeit, die beeindruckend ist und seine Stimme ist so markant wie genial. Auch wenn Keith Richards und Ronnie Wood aussehen, als ob sie jeden Abend am Tresen einer nikotingeschwängerten Kneipe abhängen und mächtig was kippen, liefern sie ebenfalls eine perfekte Show ab. Charlie Watts trommelt gewohnt schlicht, aber am Ende steht das musikalische Gesamtbild, der einzigartige Sound, der die Rolling Stones auszeichnet und dafür verantwortlich ist, dass sie eine der dienstältesten und erfolgreichsten Rockbands der Musikgeschichte sind.

Ich konnte die Rolling Stones im Mai 1990 auf der Urban Jungle Tour in Hannover live erleben. Obwohl ich nie ein großer Stones-Fan war, faszinierten mich die Herren damals derart, dass die Begeisterung bis heute anhält. Ich war seinerzeit dort, weil es ja mal wieder die letzte Tour der Stones sein sollte 🙂 Gut, dass es anders kam und die Briten bis heute geniale Konzerte spielen. Ein bisschen von diesem Zauber kommt auch auf der DVD ‘Sweet Summer Sun – Hyde Park Live’ rüber. Was soll ich sagen: "It’s Only Rock ‘n’ Roll, but I like it…"

The Rolling Stones: Sweet Summer Sun - Hyde Park Live ~ Trailer


The Rolling Stones ‘Sweet Summer Sun – Hyde Park Live’ bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

4.6/611votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
655%6
59%1
49%1
39%1
29%1
19%1
Foto: ZDF / GF-Design

3sat Thementag – Pop Around The Clock – Sylvester 2012

Es ist bereits eine Tradition, dass 3sat an Sylvester die große Livemusik-Kiste öffnet und rund 24 Stunden am Stück "pop around the clock" sendet. Dieses Jahr ist die Auswahl à la bonne heure und dürfte für jeden etwas im Gepäck haben. Es fällt auf, dass eine ganze Menge Konzerte dabei sind, die erst dieses Jahr auf DVD / Blu-ray erschienen sind. Natürlich werden diese nicht in voller Länge gezeigt, aber die Highlights sind in der Regel mit an Bord. So dürfen wir uns an Sylvester u.a. auf Queen, Paul McCartney, Joe Bonamassa, Duran Duran, Udo Lindenberg, Robbie Williams oder Coldplay freuen. Ein Klick auf den Sendungstitel in der Tabelle führt Euch – sofern verfügbar – zur entsprechenden DVD / Blu-ray bzw. zur Künstlersuche bei Amazon.de. Solltet Ihr also Geschmack an den Konzerten finden, könnt Ihr z.T. direkt das vollständige Werk ordern. Alternativ kann der Festplattenrecorder auf Dauerbetrieb eingestimmt werden 🙂 Vor dem offiziellen Start des Thementages laufen früh morgens am 31.12.2012 ab 2.30 bereits drei Konzertmitschnitte von Medina, The Baseballs und Skunk Anansie bei 3sat!

Joe Bonamassa ist zu Sylvester auch bei "pop around the clock" auf 3sat dabei:
Joe Bonamassa - Foto: © Christie Goodwin

Die Liste der "pop around the clock" Konzerte für Sylvester 2012:

Uhrzeit Sendung Aufnahmejahr
5.30
Joe Bonamassa: Live from London and New York
k.A.
7.00
Gary Moore: Blues for Jimi
2007
8.00
Muddy Waters & The Rolling Stones: Live at the Checkerboard Lounge
1981
8.45
The Doors: Live at the Bowl '68
1968
9.30
The Doobie Brothers: Live at the Greek Theatre
1982
10.30
Alan Parsons: Eye 2 Eye - Live in Madrid
2004
11.30
Elton John: Live at Ibiza123 feat. Pnau
2012
12.15
Paul McCartney: Kisses on the Bottom
2012
13.00
Duran Duran: A Diamond in the Mind
2011
13.45
Sade: Bring Me Home
2011
14.45
Phil Collins: Live at Montreux
2004
15.45
Simon & Garfunkel: Old Friends
2003
17.15
Queen: Hungarian Rhapsody - Live in Budapest
1986
18.30
Udo Lindenberg: MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic
2011
20.00
a-ha: Ending on a High Note - The Final Concert
2010
21.00
Shakira: Live from Paris
2011
22.00
Coldplay: Live at Glastonbury
2011
23.00
Kylie Minogue: Aphrodite - Les Folies
2011
0.00
Robbie Williams: Take the Crown
2012
1.15
Westlife: The Farewell Tour 2012
2012
2.00
Die Fantastischen Vier: MTV Unplugged II
2012
3.00
Silbermond: Nichts passiert - Live in Münster
2009
4.00
Tokio Hotel: Humanoid City
2010
4.45
Kasabian: Live at the O2
2011
5.45
Iron Maiden: En Vivo
2011
    
Foto "Joe Bonamassa": © Christie Goodwin

6.0/622votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%22
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0

DVD - THE ROLLING STONES - SOME GIRLS – LIVE IN TEXAS ‘78

Die US-Tournee der Rolling Stones 1978 zu ihrem Albums „Some Girls” zählt nach vielfältiger Meinung zu den besten Konzertreisen der Band. Diese Show wurde am 18. Juli 1978 im „Will Rogers Memorial Center“ von Fort Worth, Texas auf 16mm-Film aufgenommen. Zu dem Zeitpunkt war das Album gerade auf Platz 1 der US-Charts. Und das Konzert wurde von den Fans trotz einer einfachen Bühnenshow begeistert aufgenommen. Neben den Songs des Albums „Some Girls“ sind natürlich auch diverse Stones Klassiker wie "Honky Tonk Women", "Brown Sugar" oder "Jumpin' Jack Flash" enthalten. Das Bildmaterial wurde überarbeitet und der Ton vom Toningenieur Bob Clearmountain resaturiert und remastered. Veröffentlicht wird „Some Girls – Live In Texas ’78“ am 18.11.2011 zeitgleich in vier Formaten: als Blu-Ray, Blue-Ray+CD-Set, DVD und DVD+CD-Set.

THE ROLLING STONES - SOME GIRLS – LIVE IN TEXAS ‘78
Rolling Stones - Some Girls/Live in Texas '78 [Blu-ray] bei Amazon.de bestellen
Rolling Stones - Some Girls/Live in Texas '78 [Blu-ray] + Audio-CD bei Amazon.de bestellen
Rolling Stones - Some Girls/Live In Texas '78 DVD bei Amazon.de bestellen
Rolling Stones - Some Girls/Live In Texas '78 DVD + Audio-CD bei Amazon.de bestellen

0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0