Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Tag: Robbie Williams

Foto: Island Records/Universal Music

Robbie Williams - Live At Knebworth - 10th Anniversary Edition

Ein weiterer Beleg dafür, wie schnell die Zeit vergeht, ist der anstehende zehnte Jahrestag des legendären Knebworth Konzert-Spektakels von Robbie Williams, das aus eben diesem Anlass in überarbeiteter Fassung am 26. Juli 2013 neu erscheint.

Robbie Williams - Live At Knebworth - 10th Anniversary Edition
Mit Take That konnte ich in ihrer ersten Boyband-Phase gar nichts anfangen. Nach dem Ausstieg von Robbie Williams kam nach einigen Streitigkeiten mit Gary Barlow 1996 seine erste Single, eine Cover-Version von George Michael´s "Freedom" heraus, die sich auch ganz gut verkaufte, aber noch nicht erahnen ließ, welches Potential wirklich in dem Briten steckt. Die Zusammenarbeit mit Guy Chambers brachte dann 1997 den Imagewechsel von Boyband-Mitglied zum ernstgenommen Solokünstler. Insbesondere sein Song "Angels", der 2005 bei den BRIT Awards als beste Single der letzten 25 Jahre ausgezeichnet wurde, hat die erfolgreiche Karriere des Robbie Williams in Fahrt gebracht.

Robbie Williams - Angels (Live at Knebworth)


Auf der "Weekends of Mass Distraction-Tour" 2003 spielte Robbie Williams am 1., 2., und 3. August des Jahres vor jeweils 125.000 Menschen in Knebworth, dem geschichtsträchtigen Gelände, auf dem schon viele Größen der Rockmusik konzertiert haben. Unter anderem fand hier 1986 das letzte Queen Konzert mit Freddie Mercury statt! Die Einflüsse von Queen sind auch bei Robbie Williams zu hören. So stimmt er während der Show kurz den Queen-Klassiker "We Will Rock You" an und spielt auch ähnlich wie Freddie Mercury mit dem Publikum. Ich vermute zudem, dass der Show-Opener "Let Me Entertain You" seine Inspiration durch den gleichnamigen Song von Queen aus dem Jahr 1978 erhielt.

Das Knebworth Konzert kommt in einer überarbeiteten Version, remixed und remastered als DVD und erstmals auch als Blu-ray in den Handel. Zudem gibt es ein Deluxe Box-Set mit 2 CDs, 2DVDs, Blu-ray und einem 60-seitigen Buch; darin findet sich ein neues Interview mit Robbie Williams, ein Kommentar von Chris Heath, sowie absolut großartige Bilder von den drei Shows.

Als ich vor einigen Jahren bei 3sat einen Auszug dieses Konzertes sah, war ich ziemlich begeister. Ob die überarbeitete Version besser ist, als frühere Veröffentlichungen, kann ich nicht sagen. Robbie Williams war aber meiner Meinung nach zu dieser Zeit auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere, sowohl kommerziell, als auch künstlerisch. Und das fängt dieser Konzertmitschnitt grandios ein. Der Wechsel zwischen dem Superstar, der an einem Ort 375.000 Menschen in drei Tagen mit seiner bombastischen Show begeistert und dem ungläubig dreinblickenden jungen Mann, der eben dieses überwältigende Ereigniss selbst kaum fassen kann, wird hier ganz deutlich. Nach dem Song "Feel" hat er sogar Tränen in den Augen. Die Aufnahmen zeigen eine tolle Bühne, mit schönen Lichteffekten, die mit zunehmender Dunkelheit an Reiz gewinnen. Begleitet wird Robbie Williams von einer hervorragenden Band, die fehlerfrei ihre Arbeit macht und einen großen Anteil an der Show hat. Bis zu den aufreizenden Tänzern ist alles auf ein vollkommenes Entertainment arrangiert und kann überzeugen. Ich bekomme so einiges an Konzert-DVDs zu sehen. Das Knebworth Konzert von Robbie Williams sticht aber heraus. Nur bei einigen Songs stören mich persönlich die schnellen Schnitte, ansonsten kann ich selbst als Nicht-Robbie-Williams-Fan nur anerkennend meinen Hut vor dieser großen Leistung ziehen. Da können sich viele Künstler eine Scheibe von abschneiden!

Als Extras sind auf der DVD-Version noch zwei Alternativ-Performances von "Come Undone" und "She´s The One", der Take That-Song "Back For Good" zusammen mit Mark Owen sowie ein kleiner Einblick in den Backstage-Bereich vor der Show enthalten.


Robbie Williams - Live At Knebworth - 10th Anniversary Edition jetzt in verschiedenen Versionen bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/64votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%4
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: ZDF / GF-Design

3sat Thementag – Pop Around The Clock – Sylvester 2012

Es ist bereits eine Tradition, dass 3sat an Sylvester die große Livemusik-Kiste öffnet und rund 24 Stunden am Stück "pop around the clock" sendet. Dieses Jahr ist die Auswahl à la bonne heure und dürfte für jeden etwas im Gepäck haben. Es fällt auf, dass eine ganze Menge Konzerte dabei sind, die erst dieses Jahr auf DVD / Blu-ray erschienen sind. Natürlich werden diese nicht in voller Länge gezeigt, aber die Highlights sind in der Regel mit an Bord. So dürfen wir uns an Sylvester u.a. auf Queen, Paul McCartney, Joe Bonamassa, Duran Duran, Udo Lindenberg, Robbie Williams oder Coldplay freuen. Ein Klick auf den Sendungstitel in der Tabelle führt Euch – sofern verfügbar – zur entsprechenden DVD / Blu-ray bzw. zur Künstlersuche bei Amazon.de. Solltet Ihr also Geschmack an den Konzerten finden, könnt Ihr z.T. direkt das vollständige Werk ordern. Alternativ kann der Festplattenrecorder auf Dauerbetrieb eingestimmt werden 🙂 Vor dem offiziellen Start des Thementages laufen früh morgens am 31.12.2012 ab 2.30 bereits drei Konzertmitschnitte von Medina, The Baseballs und Skunk Anansie bei 3sat!

Joe Bonamassa ist zu Sylvester auch bei "pop around the clock" auf 3sat dabei:
Joe Bonamassa - Foto: © Christie Goodwin

Die Liste der "pop around the clock" Konzerte für Sylvester 2012:

Uhrzeit Sendung Aufnahmejahr
5.30
Joe Bonamassa: Live from London and New York
k.A.
7.00
Gary Moore: Blues for Jimi
2007
8.00
Muddy Waters & The Rolling Stones: Live at the Checkerboard Lounge
1981
8.45
The Doors: Live at the Bowl '68
1968
9.30
The Doobie Brothers: Live at the Greek Theatre
1982
10.30
Alan Parsons: Eye 2 Eye - Live in Madrid
2004
11.30
Elton John: Live at Ibiza123 feat. Pnau
2012
12.15
Paul McCartney: Kisses on the Bottom
2012
13.00
Duran Duran: A Diamond in the Mind
2011
13.45
Sade: Bring Me Home
2011
14.45
Phil Collins: Live at Montreux
2004
15.45
Simon & Garfunkel: Old Friends
2003
17.15
Queen: Hungarian Rhapsody - Live in Budapest
1986
18.30
Udo Lindenberg: MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic
2011
20.00
a-ha: Ending on a High Note - The Final Concert
2010
21.00
Shakira: Live from Paris
2011
22.00
Coldplay: Live at Glastonbury
2011
23.00
Kylie Minogue: Aphrodite - Les Folies
2011
0.00
Robbie Williams: Take the Crown
2012
1.15
Westlife: The Farewell Tour 2012
2012
2.00
Die Fantastischen Vier: MTV Unplugged II
2012
3.00
Silbermond: Nichts passiert - Live in Münster
2009
4.00
Tokio Hotel: Humanoid City
2010
4.45
Kasabian: Live at the O2
2011
5.45
Iron Maiden: En Vivo
2011
    
Foto "Joe Bonamassa": © Christie Goodwin

6.0/622votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%22
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

RJP-Tipps für die Neuheiten im Plattenladen am 02. November 2012

Auch in der ersten November-Woche gibt es wieder jede Menge Neuheiten auf dem Tonträgermarkt. Die Scheibe von Rick Springfield hatte ich Euch schon kürzlich vorgestellt; hier kommen weitere Tipps für den Einkaufszettel. Robbie Williams veröffentlicht sein erstes Album bei Universal Music und hofft an frühere Erfolge anknüpfen zu können. Die Rocker von Aerosmith bringen ihr 15. Studioalbum an den Start und Survivor Sänger Jimi Jamison versucht sich mit einer neuen Solo-CD. Auch Céline Dion bringt nach fünf Jahren ein neues Werk und Nena nutzt ihre aktuelle Medienpräsenz ebenfalls strategisch sinnvoll zur Veröffentlichung eines frischen Albums. Interessant finde ich in dieser Woche die CD von der Norwegerin Rebekka Karijord sowie das Best-Of-Album der erfolgreichen neuseeländischen Reggae-Crossover-Band Salmonella Dub. Macy Gray re-interpretiert zum vierzigsten Jahrestag das legendäre Album "Talking Book" von Stevie Wonder. Und mein Geheimtipp ist ein ziemlich abgefahrenes Werk von Elephant9 With Reine Fiske mit den Namen "Atlantis". Ich würde die Musik in etwa mit Psychedelic Jazz umschreiben – unbedingt mal reinhören! Last but not least gibt es noch einen frühen Konzertmitschnitt der Stray Cats von 1981 aus Montreux auf DVD.

Hier sind meine Tipps akkurat in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst:

Cover
Titel
Bestellen bei
Elephant9 With Reine Fiske - Atlantis
Elephant9 With Reine Fiske - Atlantis
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Robbie Williams - Take The Crown
Robbie Williams - Take The Crown
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Aerosmith - Music From Another Dimension!
Aerosmith - Music From Another Dimension!
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Céline Dion - Sans Attendre
Céline Dion - Sans Attendre
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Rebekka Karijord - We Become Ourselves
Rebekka Karijord - We Become Ourselves
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Macy Gray - Talking Book
Macy Gray - Talking Book
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Salmonella Dub - For The Love Of It
Salmonella Dub - For The Love Of It
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Nena - Du bist Gut
Nena - Du bist Gut
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Jimi Jamison - Never Too Late
Jimi Jamison - Never Too Late
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Stray Cats - Live At Montreux 1981
Stray Cats - Live At Montreux 1981 [DVD]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
6.0/61vote
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%1
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0