Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Tag: Pop

Foto: Rob Shanahan

Steve Lukather – Transition – Die neue CD vom Toto Gitarristen

Steve Lukather ist ohne jeden Zweifel einer der besten Gitarristen der Welt. Seine Technik, verbunden mit dem eigenen, unverkennbaren Stil und der Vielseitigkeit sorgen nicht nur bei Toto für einen unverwechselbaren Sound. Steve Lukather zählt auch seit Jahrzehnten zu einem der gefragtesten Studiogitarristen und wurde von unzähligen Weltstars für Plattenaufnahmen gebucht.

Steve Lukather - Transition
Ich habe Steve Lukather in meiner Zeit als Bildjournalist einige Male getroffen und erlebt. Er ist ein nahbarer, sympathischer Künstler, der zwar hinsichtlich seiner Arbeit immer extrem professionell ist, dennoch niemals die Diva gibt, oder mit sonstigen Star-Allüren um die Ecke kommt. Am 18. Januar erscheint das neue Solo-Album "Transition". Bei einem Musiker dieser Liga ist die Erwartung natürlich auch immer etwas höher. Heute hatte ich ein Promo-Exemplar der CD im Postkasten. Leider wurde das Album ohne Cover geliefert. Somit kann ich zur Haptik und zum Artwork gar nichts schreiben.

Dass ich Steve Lukather musikalisch sehr schätze, wird aus den einleitenden Worten dieses Artikels vermutlich schon klar. Unvergessen ist für mich immer noch das Album "Candyman", das er 1994 in Deutschland unter seinen Namen und in Amerika unter dem Bandnamen Los Lobotomys herausbrachte. Das Album ist und bleibt für mich der Benchmark, an dem sich alles Nachfolgende messen lassen muss. Es war musikalisch mit einem Mix aus Fusion und Rock mit einer Menge Punch ein Meilenstein. Auch der Klang des Albums war der Musik entsprechend gut. Die nachfolgenden Alben von Steve Lukather tendierten wieder etwas mehr zum Toto-Sound, wurden also etwas massentauglicher. Dennoch wurde nie auf ausgefallenen Soli verzichtet und die Besetzungen der anderen Musiker waren ebenfalls stets auf hohem Niveau. So ist es auch auf "Transition" wieder. Mehr Mainstream, weniger Los Lobotomys, aber dennoch musikalisch anspruchsvoll! Toll ist z.B. die Lukather-Version von "Smile", eine schöne Instrumentalnummer, vom Meister sehr schön interpretiert! Begleitet wird Steve Lukather auf "Transition" u.a. von Lee Sklar, Nathan East, Lenny Castro und Gregg Bissonette.

Beim Klang der Scheibe muss ich jetzt jedoch mal richtig Dampf ablassen. Ein Problem, das ich seit einiger Zeit speziell bei den CDs von Mascot aber auch bei einigen anderen Labels feststelle: Es klingt tendenziell pappig, mittenlastig und verhangen! Und auch der Klang auf "Transition" ist leider bescheiden und flach. Beim Hören hinterfrage ich mich selbst, ob ich ggf. einen schlechten Tag habe, oder meine Anlage vielleicht spinnt. Zur Gegenprobe habe ich dann "Through The Looking Glass" von Toto aus dem Jahr 2002 eingelegt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Auf einmal war Dynamik und Druck da und es wurde richtig luftig. Nach dem Rückwechsel zum frischen Lukather Album hingen aber wieder die Decken vor den Boxen. Wie kann es sein, dass ein Label wie Mascot, bei dem wirklich viele geniale Musiker ihre Scheiben veröffentlichen, scheinbar dem Klang der Musik keine angemessene Bedeutung mehr beimisst? Und wieso lassen die Künstler das mit ihrer Musik machen? Mich ärgert so etwas ganz massiv! Denn die Technik gibt es problemlos her, ordentlich klingende Scheiben zu produzieren. Und ich glaube nicht, dass die Mascot Künstler ihre Platten in heruntergekommenen Hinterhofstudios aufnehmen. Die Voraussetzungen für einen guten Klang sind also definitiv gegeben! Dennoch wird musikalisch hochwertiges Material - aus mir nicht ersichtlichen Gründen - zum klanglichen Gematsche zusammenpresst, welches speziell die Zielgruppe der Mascot-Künstler nicht zufriedenstellen dürfte! Gute Musik mit Radioweckerklang macht nicht wirklich glücklich. Die Leistung von Steve Lukather wird durch den faden MP3-Sound leider extrem negiert… Schade!

Live dürfte es hoffentlich etwas besser klingen, so dass ich hier auch noch die kommenden Konzert-Termine poste. Karten könnt Ihr hier bestellen.

STEVE LUKATHER Live 2013
Datum Ort Location
24.03.2013 Hamburg Markthalle
10.04.2013 Berlin Lido
15.04.2013 Aschaffenburg Colos Saal
16.04.2013 Hannover Musikzentrum
17.04.2013 Bochum Zeche
19.04.2013 Stuttgart LKA Longhorn
20.04.2013 München Backstage Werk
    

Steve Lukather – Transition als CD / MP3 jetzt bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen

5.9/615votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
693%14
57%1
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: PR

Lady Antebellum – Own The Night - World Tour [DVD & Blu-ray]

Die Wochen von Ende Dezember bis Mitte Januar sind für Tonträger Rezensenten eine Saure-Gurken-Zeit. In diesem Zeitraum kommen nämlich kaum nennenswerte Veröffentlichungen auf den Markt, was somit auch mir eine Zwangspause aufgenötigt hat. Kurz vor Weihnachten bekam ich jedoch noch die neue DVD "Own The Night - World Tour" von Lady Antebellum, die am 18. Januar 2013 erscheinen wird.

Lady Antebellum - Own The Night - World Tour
Die mehrfachen Grammy-Gewinner Lady Antebellum starteten 2012 ihre erste Headliner-Welttournee, auf der auch das Material der DVD aufgenommen wurde. Es handelt sich im Übrigen um die erste Videoveröffentlichung der Band aus Nashville, was Fans sicher begeistern wird! In Amerika füllen die drei problemlos die größten Hallen, aber auch im Rest der Welt findet die Musik von Lady Antebellum ihre Fans. Charles Kelley, Dave Haywood und Hillary Scott wurden auf der Tour durch eine hervorragende Band begleitet. Besonders gefallen hat mir der Drummer Chris Tyrrell, der übrigens heute auf den Tag genau 1 Jahr mit Hillary Scott verheiratet ist. Der Erfolg in Amerika ist sicherlich durch den deutlichen Country-Einschlag zu erklären. Und weil auch anderswo in der Welt countrygeprägte Künstler wie Faith Hill, Shania Twain oder Garth Brooks ankommen, ist es nicht verwunderlich, dass Lady Antebellum international ebenfalls erfolgreich sind. Ihr größter Hit bisher war "Need You Now", der selbstverständlich auch auf der DVD dargeboten wird. Zu sehen ist ferner diverses Doku-Material der Band aus Ihrer Karriere sowie von Spielorten der Welttour. Diese Parts werden immer zwischendurch eingespielt, was ich persönlich etwas suboptimal finde. Dennoch sind die musikalische Qualität und die Produktion auf sehr hohem Niveau. Hierdurch wirkt das Ganze dann aber auch zeitweise etwas glatt und inszeniert. Ich denke, dass es hier zwischen den amerikanischen und zumindest den deutschen Fans leichte Unterschiede gibt. Die Amis mögen die perfekte Show, anderswo sind durchaus auch mal ein paar Ecken und Kanten wünschenswert. Für Freunde des gepflegten Country-Pops sind Lady Antebellum aber auf jeden Fall empfehlenswert! Das Bonusmaterial enthält u.a. die Songs "Good Life", "Love´s Lookin´Good On You", "Love This Pain", "Sweet Emotion" und "Black Water" (feat. Darius Rucker & Thompson Square). Die Spielzeit beträgt ca. 124 Minuten.

Lady Antebellum – Own The Night - World Tour jetzt bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen

6.0/64votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%4
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

Die fachkundige Auswahl aus den CD und DVD Veröffentlichungen vom 23. November 2012

Wieder stehen am Freitag die Neuerscheinungen im Tonträger-Segment an. Aus diesem Grunde habe ich erneut eine Liste mit meinen Empfehlungen erstellt, die abermals eine abwechslungsreiche Mischung darbietet. Da wir nun auch in Kürze in die Adventszeit eintauchen, habe ich mir erlaubt, das neue Weihnachtsalbum von Rod Stewart mit in die Liste zu nehmen. Seine CDs mit amerikanischen Jazz-Klassikern haben reichlich Anklang gefunden, so dass dieses Album auch seine Zuhörerschaft finden wird. Die Progressive-Rock-Band Porcupine Tree bringt ein Live-Doppelalbum heraus und der "süße" Zucchero hat 7 seiner großen Hits und neue Songs mit lateinamerikanischer Färbung aufgenommen! Weitere Live-Werke kommen von der amerikanischen Hardrockband Y&T (Yesterday & Today), von Die Happy sowie von Silbermond und auch Soul-Diva Alicia Keys bringt pünktlich zur Geschenk-Saison einen neuen Longplayer in die Läden. Fridrik Karlsson von Mezzoforte veröffentlicht ein Solo-Album und jazzig wird es beim Akustikgitarristen Adrien Moignard sowie beim Triple Ace Trio (Oliver Kent, Uli Langthaler, Dusan Novakov). Na, da sind doch mal wieder ein paar Audio-Perlen dabei!

Meine akribisch erzeugte Liste für die VÖ-Tipps vom 23. November in tabellarischer Übersicht:

Cover
Titel
Bestellen bei
Porcupine Tree - Octane Twisted Live
Porcupine Tree - Octane Twisted
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Zucchero - La Sesión Cubana
Zucchero - La Sesión Cubana
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Rod Stewart - Merry Christmas, Baby
Rod Stewart - Merry Christmas, Baby
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Alicia Keys - Girl On Fire
Alicia Keys - Girl On Fire
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Die Happy - 1000th Show Live
Die Happy - 1000th Show Live
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Y&T - Live At The Mystic
Y&T - Live At The Mystic
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Silbermond - Himmel Auf-Live In Dresden
Silbermond - Himmel Auf - Live In Dresden
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Adrien Moignard - Between Clouds
Adrien Moignard - Between Clouds
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Fridrik Karlsson - A New Day
Fridrik Karlsson - A New Day
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Triple Ace Trio
Triple Ace Trio (Oliver Kent, Uli Langthaler, Dusan Novakov)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
5.4/65votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
660%3
520%1
420%1
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

RJP Empfehlungen aus den Neuveröffentlichungen des 09. November 2012

Diese Woche findet sich eine ganz bunte Mischung an Neuheiten in meinen Tipps zusammen. Die Veröffentlichungen von Paul McCartney und Peter Frampton habe ich Euch bereits vorab ausführlich vorgestellt. Ansonsten haben wir ein neues Album von der Powerstimme Anastacia sowie nach 15 Jahren einen neuen Longplayer der Grunge-Rock-Band Soundgarden. Knüppelhart wird es mit dem Live-Doppel-Album von Machine Head. Extrem ruhige Ambient-Töne schlägt hingegen Brian Eno (Ex-Roxy Music) an. Ebenfalls eher ruhig und im Ansatz verstörend mag dem einen oder anderen das Album "Drift" von Monoloc vorkommen. Das ist Techno, der ohne 180bpm auskommt und dem Anhänger elektronischer Musik Freude bereiten könnte. Freuen dürften sich zudem Fans der schwedischen Progressive-Rock-Folk Band Tribute über die Wiederveröffentlichung des 1984er Albums "New Views". Die Beatles Fans bekommen ebenfalls erneut etwas geboten. Alle Original-Alben der Fab Four kommen remastered und in audiophiler Qualität auf 180g Vinyl in einem Box-Set in den Handel. Für die Jazzhörer gibt es ein frisches Album von Eberhard Weber und Green Day bringen die zweite CD "DOS!" ihrer Trilogie an den Start. Last but not least kommt eine DVD-Serie vom Kultur Spiegel heraus, die alte und neuere Rockpalast-Konzerte diverser deutscher Acts wie z.B. Spliff, Spider Murphy Gang, Silbermond oder Tocotronic enthält. Den ganzen Katalog der Live @ Rockpalast Serie findet Ihr hier. Da ist doch wieder für jeden etwas dabei, oder?

Hier sind meine Tipps für die Neuerscheinungen des 09. Novembers 2012 feinsäuberlich aufgelistet:

Cover
Titel
Bestellen bei
Soundgarden - King Animal
Soundgarden - King Animal
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Anastacia - It´s A Man´s World
Anastacia - It´s A Man´s World
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Machine Head - Machine F**king Head Live
Machine Head - Machine F**king Head Live
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Green Day - DOS
Green Day - DOS
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Brian Eno - Lux
Brian Eno - Lux
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
The Beatles - Remastered Vinyl Box-Set
The Beatles - Remastered Vinyl Box-Set
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Eberhard Weber - Résumé
Eberhard Weber - Résumé
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Tribute - New Views
Tribute - New Views
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Monoloc - Drift
Monoloc - Drift
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Live @ Rockpalast - Kultur Spiegel – DVDs mit Rockpalast-Konzerten diverser deutscher Bands
Live @ Rockpalast - Kultur Spiegel – DVDs mit Rockpalast-Konzerten diverser deutscher Bands
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

RJP-Tipps für die Neuheiten im Plattenladen am 02. November 2012

Auch in der ersten November-Woche gibt es wieder jede Menge Neuheiten auf dem Tonträgermarkt. Die Scheibe von Rick Springfield hatte ich Euch schon kürzlich vorgestellt; hier kommen weitere Tipps für den Einkaufszettel. Robbie Williams veröffentlicht sein erstes Album bei Universal Music und hofft an frühere Erfolge anknüpfen zu können. Die Rocker von Aerosmith bringen ihr 15. Studioalbum an den Start und Survivor Sänger Jimi Jamison versucht sich mit einer neuen Solo-CD. Auch Céline Dion bringt nach fünf Jahren ein neues Werk und Nena nutzt ihre aktuelle Medienpräsenz ebenfalls strategisch sinnvoll zur Veröffentlichung eines frischen Albums. Interessant finde ich in dieser Woche die CD von der Norwegerin Rebekka Karijord sowie das Best-Of-Album der erfolgreichen neuseeländischen Reggae-Crossover-Band Salmonella Dub. Macy Gray re-interpretiert zum vierzigsten Jahrestag das legendäre Album "Talking Book" von Stevie Wonder. Und mein Geheimtipp ist ein ziemlich abgefahrenes Werk von Elephant9 With Reine Fiske mit den Namen "Atlantis". Ich würde die Musik in etwa mit Psychedelic Jazz umschreiben – unbedingt mal reinhören! Last but not least gibt es noch einen frühen Konzertmitschnitt der Stray Cats von 1981 aus Montreux auf DVD.

Hier sind meine Tipps akkurat in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst:

Cover
Titel
Bestellen bei
Elephant9 With Reine Fiske - Atlantis
Elephant9 With Reine Fiske - Atlantis
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Robbie Williams - Take The Crown
Robbie Williams - Take The Crown
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Aerosmith - Music From Another Dimension!
Aerosmith - Music From Another Dimension!
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Céline Dion - Sans Attendre
Céline Dion - Sans Attendre
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Rebekka Karijord - We Become Ourselves
Rebekka Karijord - We Become Ourselves
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Macy Gray - Talking Book
Macy Gray - Talking Book
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Salmonella Dub - For The Love Of It
Salmonella Dub - For The Love Of It
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Nena - Du bist Gut
Nena - Du bist Gut
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Jimi Jamison - Never Too Late
Jimi Jamison - Never Too Late
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Stray Cats - Live At Montreux 1981
Stray Cats - Live At Montreux 1981 [DVD]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
6.0/61vote
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%1
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: PR

Rick Springfield – Songs For The End Of The World

Seine kommerziell erfolgreichste Zeit waren wohl die Achtziger. Mit Alben wie "Human Touch", dem Soundtrack zum Film "Hard To Hold", in dem er selbst auch die männliche Hauptrolle spielte oder "Tao" hat Rick Springfield einen eigenen Stil geprägt und eine ganze Menge Alben verkauft. Bis heute sind rund 25 Millionen Longplayer über die Ladentische gegangen und es gab diverse Hit-Singles wie "Don´t Talk To Strangers", "Love Sombody", oder "Celebrate Youth". 1981 bekam er sogar für die Single "Jessie´s Girl" den Grammy® als bester männlicher Rocksänger.

Rick Springfield - Songs For The End Of The World
Am 2. November kommt das neue Album "Songs For The End Of The World" in die Läden. Bereits der Opener "Wide Awake" rockt richtig los, dringt sofort ins Gehör ein und erinnert an frühe Werke. Der Refrain von "Love Screws Me Up" lässt Vergleiche mit Bryan Adams zu – auch vom Gesang! Rick Springfield war immer ein guter Songwriter und ein ziemlich guter Gitarrist. Seine Alben waren stets auf der Höhe der Zeit und ausgefeilt produziert. Auch die neue Scheibe macht da keine Ausnahme. Zwischenzeitlich sind diverse Alben des Australiers erschienen, die jedoch alle nicht an die früheren Erfolge anknüpfen konnten, aber dennoch größtenteils qualitativ überzeugten.

Selbst heute spielt Rick Springfield noch rund 100 Konzerte pro Jahr. Man kann also getrost sagen, dass er ein echter Mucker ist. So etwas zahlt sich bei einer Plattenproduktion aus. Denn dort hört man die Spielfreude und die Erfahrung. Seine Achtziger-Werke waren teilweise mit mehr Synthesizern, "Songs For The End Of The World" ist deutlich gitarrenlastiger und rockiger, was vermutlich auch mehr dem Naturell von Rick Springfield entspricht. Dennoch werden sich die Fans über dieses Album freuen, denn er bleibt mit seiner speziellen Mischung aus Pop und Rock sowie den eingängigen Hooklines seinem typischen Sound treu. Der eigene Sound - das ist es, was ein Künstler braucht. Auch wenn die großen Erfolge wohl Geschichte sind, steht dieses Album qualitativ den bekannten Werken in nichts nach. Vielleicht ist es sogar authentischer, weil es vermutlich nicht mehr um die höchsten Verkaufszahlen geht, sondern mehr um die Musik. Und da fängt es ja bekanntlich an, interessant zu werden! "Songs For The End Of The World" wirkt lebendig, frisch und ist einfach ein gelungenes Rock/Pop Album. Dass Herr Springfield bereits über 60 ist, hört und sieht man definitive nicht! Leider ist das Vergnügen schon nach gut 40 Minuten vorbei, die rocken aber auf jeden Fall!

In das Album "Songs For The End Of The World" reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:


Rick Springfield – Songs For The End Of The World jetzt als CD / MP3 bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
5.8/65votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
680%4
520%1
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

Tipps aus den CD/DVD Neuerscheinungen vom 26. Oktober 2012

Diese Woche habe ich Euch wieder ein paar interessante Neuerscheinungen zusammengestellt. Bereits ausführlich durchgehört und bewertet habe ich die Alben von ESC-Gewinnerin Loreen sowie von der Rock-Supergroup Black Country Communion. Neu im Regal sind auch Werke von Neil Young & Crazy Horse, von Ex Simply Red Frontmann Mick Hucknall sowie von der Deutschrock-Legende Purple Schulz. HIM bringen nach 20 Jahren Bandgeschichte das erste Best Of Album und Kylie Minogue hat einige Songs ihrer 25-jährigen Karriere gleich mit Orchester neu eingespielt, wobei die eine oder andere interessante Versionen zum Vorschein kommt. The Velvet Underground & Nico veröffentlichen eine Deluxe Edition ihres Kultalbums mit der Banane und last but not least sind die Fanta4 mit ihrem zweiten MTV Unplugged Werk in unterschiedlichen Ausführungen und der Geigen-Gott David Garrett mit einem Konzertmittschnitt auf DVD und Blu-ray dabei. Da dürfte doch für jeden etwas dabei sein.

Hier sind meine Tipps für Freitag, den 26. Oktober 2012

Cover
Titel
Bestellen bei
Black Country Communion - Afterglow
Black Country Communion - Afterglow
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Neil Young with Crazy Horse - Psychedelic Pill
Neil Young with Crazy Horse - Psychedelic Pill
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Loreen - Heal
Loreen - Heal
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Mick Hucknall - American Soul
Mick Hucknall - American Soul
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
HIM – XX-Two Decades of Love Metal
HIM – XX-Two Decades of Love Metal
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Purple Schulz - So und nicht anders
Purple Schulz - So und nicht anders
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Kylie Minogue – The Abbey Road Sessions
Kylie Minogue – The Abbey Road Sessions
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
The Velvet Underground & Nico – The 45th Anniversay Edition
The Velvet Underground & Nico – The 45th Anniversay Edition
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Die Fantastischen Vier - MTV Unplugged II
Die Fantastischen Vier - MTV Unplugged II [CD / DVD / Blu-ray]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
David Garrett - Music - Live in Concert
David Garrett - Music - Live in Concert - DVD / Blu-ray
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: PR

Loreen – Heal / Das Album der ESC Gewinnerin

Im Mai gewann Loreen, die attraktive Schwedin mit marokkanischen Wurzeln den Eurovision Song Contest in Baku. Anschließend stürmte sie mit dem Gewinnersong "Euphoria" die europäischen Charts. Über 1 Million Einheiten der Single gingen über die Ladentische. Allein in Deutschland wurden mehr als 500.000 Exemplare verkauft. In 18 Ländern eroberte der Song die Nr. 1 der Hitlisten und es regnete Gold- und Platin-Auszeichnungen (u.a. ganze 5 Platin-Awards in Schweden sowie in Deutschland, Dänemark, der Schweiz...).

Loreen - Heal
Nun kommt am Freitag (26.10.2012) endlich das lang ersehnte Album Heal in den Handel. Auf knapp 50 Minuten Spielzeit geht es mit zeitgemäßen Popsongs auf hohem Level weiter. Die Musik ist, wie man es aus Schweden kennt, erstklassig komponiert und produziert. Eine aktuelle Instrumentierung und poppig, eingängige Melodien sprechen eher ein junges Publikum an. Dies bekommt jedoch qualitativ gut gemachte Songs, die auf hohem, internationalem Niveau keinen Vergleich scheuen brauchen. Mit der herausragend guten Stimme stellt Loreen Sängerinnen wie Katy Perry oder Rihanna sowieso in den Schatten. Die Produktion und das Songwriting vermitteln Frische und sprechen den Zeitgeschmack an. Wer anspruchsvolle Popmusik mag, wird mit Heal von Loreen seine Freude haben. Es erreicht zwar kein Song die beeindruckende, hohe Qualität von "Euphoria", dennoch zeigen die meisten Titel eine deutlich bessere Beschaffenheit, als gewöhnliche Charttitel. Somit hat das Album sehr gute Chancen auch jenseits einer pubertierenden Zielgruppe ein Publikum zu finden und weit oben in den Hitparden zu landen. Da werden wohl noch ein paar weitere Gold- und Platinauszeichnungen hinzukommen...

Loreen - Euphoria (Music Video) (HD - Studio)
Loreen – Heal jetzt als CD / MP3 bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/61vote
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%1
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: PR

Milow – From North To South – Live

Mit dem Belgier Jonathan Vandenbroeck, besser bekannt unter dem Namen Milow verbindet mich die Leidenschaft für Live-Aufnahmen. So kommt es, dass er nun schon sein zweites Live-Album auf den Markt bringt. Ich habe ein Promo-Exemplar erhalten und bin positiv über die Qualität überrascht!

Milow - From North To South - Live
Milow kennt man durch seine Single Hits wie "You Don´t Know", "Little In The Middle" und natürlich der neu interpretierten 50 Cent Nummer "Ayo Technology". Die Milow-Songs funktionieren im Radio recht gut, weil sie schöne Melodien haben und eingängig sind. Somit kann man jedoch auch leicht denken, dass alles etwas weichgespült und auf Stromlinie gebürstet ist. Das aktuelle Live-Album zeigt aber keinen glattgebügelten Mainstream. Es hat Tiefe, tolle Songs und klingt zudem noch sehr gut.

Die Live-Atmosphäre kommt auch ganz intensiv rüber, so dass man sich der Darbietung der Musik hingeben kann. Die Stimmung des Publikums erinnert mich sogar an eine Live-Aufnahme von James Taylor, bei der die Fans ebenfalls ganz euphorisch sind. Bei James Taylor sind es halt Amerikaner, die grundsätzlich etwas anders reagieren, aber Milow erzeugt derartige Hochgefühle bei seinen europäischen Auditorien. Seine langjährige Band hat daran einen großen Anteil, da sie die Songs hochgradig professionell spielen. Man spürt die Leidenschaft und der Funke springt über, sowohl beim Live-Publikum, als auch zu Hause auf der Couch. Diese poppigen Singer-/Songwriter Nummern werden mir sicher noch den einen oder anderen Herbstabend versüßen. Im Übrigen verspricht Milow für jedes verkaufte Album einen Baum zu pflanzen. Neben der wirklich gelungenen Scheibe mit gut 65 Minuten Spielzeit ein weiterer Grund für dieses Album. Die CD wird zusammen mit einer DVD ausgeliefert, die eine Doku zum Album enthält. From North To South – Live ist ab den 19. Oktober im Handel!

Milow – Car Wreck In The Lake (Live)


Milow – From North To South – Live jetzt als CD+DVD bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: gilford press

Susanne Sundfør – The Silicone Veil

Das Album "The Silicone Veil" der Norwegerin Susanne Sundfør hatte ich bereits in meinen Veröffentlichungstipps vom 5. Oktober angepriesen. Nun habe ich noch ein Rezensionsexemplar bekommen, so dass ich ein wenig ausführlicher darüber schreiben kann.

Susanne Sundfør - The Silicone Veil
Bereits das Vorgängeralbum "The Brothel" stand 30 Wochen in den norwegischen Charts erhielt Platin und wurde von Kritikern hochgelobt. Seit einer Woche ist nun das neue Werk "The Silicone Veil" im Handel. Mir gefällt die Verknüpfung aus klassischen Instrumenten wie z.B. dem Fender Rhodes Piano oder Streichern mit abgefahrenen, teils fetten Synthiesounds. Die klare Stimme von Susanne Sundfør ist das Topping auf den erstklassig produzierten musikalischen Menüs. Alles klingt warm, tief und irgendwie eigenständig. Dabei sorgt die Musik bei mir für allerlei Assoziationen.

Die unterschiedlichen Instrumentierungen sind extrem interessant und der Gesang erinnert zum Teil an Kate Bush, Mari Boine oder auch an Adiemus. Musikalisch klingt es mal nach Achtzigern, mal sehr modern und dann wieder folkloristisch. Der Titel-Track "The Silicone Veil" kombiniert z.B. eine zarte Harfe sowie den kristallklaren Gesang, um dann homogen von einer wirksamen Drum 'n' Bass Linie und Streichern weiter getragen zu werden. Der Song geht sofort ins Ohrwurm-Gedächtnis! Textlich geht es um die verschwommenen Grenzen der Daseinszustände zwischen Leben und Tod, zwischen Menschen sowie zwischen uns und der Erde. Susanne Sundfør selbst fasst es wie folgt zusammen: "Apokalypse, Tod, Liebe und Schnee". Auch die anderen Songs handeln von Verzweiflung, Verlust von Illusionen, Glauben und Hoffnung. Trotz oder wegen der ungewöhnlichen Kombination der Instrumente und der experimentellen Grundausrichtung ist das Album ein akustischer Leckerbissen, der sich angenehm vom omnipräsenten Mainstream abhebt! Ich halte somit weiterhin uneingeschränkt an meiner Empfehlung für "The Silicone Veil" fest!

Susanne Sundfør – The Silicone Veil Live at Skavlan


Susanne Sundfør – The Silicone Veil jetzt als CD/MP3 bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/63votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%3
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0