Danny Bryant´s Redeyeband – Night Life – Live In Holland

In der Fachpresse habe ich schon öfter über Danny Bryant gelesen. Dort wird der englische Bluesgitarrist und Sänger teils hoch gelobt. Insbesondere weil er permanent auf Tour ist, gebührt ihm schon mal der Preis für den Fleiß. Er spielt jährlich über 150 Konzerte! Am 9. März kam zeitgleich der Live-Mitschnitt eines Konzertes vom 17. September 2011 auf CD und DVD raus. Ich habe die CD "Night Live" zum Probehören erhalten.

Danny Bryant - Night Life
Danny Bryant spielt seinen Blues mit dem nötigen Feeling und wirkt dadurch authentisch. Technisch hat er (noch) nicht die Brillanz wie Joe Bonamassa oder Robben Ford, aber seine Gitarre erzählt ehrliche und schmerzvolle Geschichten mit reichlich Crunch. Zudem hat er eine powervolle Stimme, die z.B. in "Just As I Am" sehr an Ian Gillan (Deep Purple) erinnert. Er kann die Töne aber auch mal wie Joe Cocker rausdrücken. Gesanglich bedient er das Bluesrock-Genre also ziemlich gut. Für meinen Geschmack könnte er den Gitarrensound jedoch noch etwas optimieren. Er spielt hauptsächlich eine strat-ähnliche "Fret King Corona SP", die mit 2 Single Coils und einem P-90 Pickup bestückt ist. Der P-90 hat extrem viel Output, was über den Marshall Amp in High-Gain-Einstellung leider partiell etwas matschig bzw. zu fett klingt. Wenn er die Verzerrung mehr über den Volumenregler der Gitarre und die Spieltechnik rausholen würde, wäre es vielleicht noch ein wenig geiler! Ihm fehlt also noch ein wenig der eigene, unverkennbare Sound, der für einen Gitarristen extrem wichtig ist. Bei seiner Spielpraxis sollte da jedoch noch Luft nach oben sein. Vielleicht sollte er ebenfalls mit dem Equipment experimentieren, um den einmaligen Danny Bryant Sound zu finden. Der Klang des Albums wirkt teilweise etwas dick und leicht mittenlastig. Zudem ist der Livemix nicht ganz optimal. Dass der Applaus des Publikums nach den Songs hochgezogen wird, ist normal. Es sollte aber nicht das Klangbild so sehr beeinflussen, wie es hier zum Teil der Fall ist. Am Ende der John Hiatt Nummer "Master Of Disaster" wird der Pegel sehr schlagartig und deutlich vernehmbar angehoben (im Video ist diese Stelle deutlich bei 1:34 hörbar). Das hätte man besser machen können! Die CD ist mit gut 68 Minuten Spielzeit gut gefüllt und für Bluesrockfans durchaus ein Tipp. Lange Stücke, mit ausgiebigen Soloanteilen finden auch 2012 viele Freunde!

In das Album "Night Life" reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Danny Bryant´s Redeyeband – Night Life jetzt als CD/MP3 kaufen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Danny Bryant´s Redeyeband - Night Life als DVD bei Amazon.de bestellen
Konzertkarten für Danny Bryant bei eventim.de bestellen

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0