Europe – Bag Of Bones

Alter Schwede mag manch einer denken, der diese Rezension liest. Die schwedische Rockband Europe, die in den Achtzigern mit der Hymne "The Final Countdown" riesen Erfolg hatte, ist immer noch aktiv. Vielleicht sollte man besser sagen, sie sind es wieder. Nach der Trennung 1992 sind die Herren seit 2004 erneut als Band vereint und haben seit dem schon wieder einige Alben veröffentlicht und diverse Tourneen gespielt. Nun steht mit "Bag Of Bones" das neueste Werk der Skandinavier in den Startlöchern. In den Plattenläden wird die CD ab 27. April käuflich zu erwerben sein.

Europe - Bag Of Bones - Cover
Von den Europe Gründungsmitgliedern sind noch Joey Tempest am Gesang sowie John Norum an der Gitarre dabei. Musikalisch ist Europe deutlich rockiger, als in den Achtzigern. Synthie-Bläser á la "The Final Countdown" sucht man auf der neuen Scheibe vergeblich. Dafür röhrt alternativ eine klassische Hammond-Orgel, bedient von Mic Michaeli und liefert ein cooles 70er-Feeling. Alles geht mehr von der Glam-Metal-Schiene zum Classic-Rock und klingt viel erdiger und authentischer. Mir gefällt diese Richtung sehr gut. Die Rhythmus-Sektion, bestehend aus John Levén am Bass und Ian Haugland am Schlagzeug macht ebenfalls einen sehr überzeugenden Job. "Bag Of Bones" geht gut nach vorne los. Joey Tempest sagt über die CD: „…es ist ein raues, klassisches Hard Rock-Album, auf dem auch der Blues ab und an auf die Tür klopft.“ Sicherlich ist "Bag Of Bones" nicht so charttauglich und stromlinienförmig, wie frühere Werke, aber für Freunde anspruchsvoller Rockmusik dürfte es passen!

Es gibt allerdings bei der aktuellen Europe CD ein neues Phänomen, das mir schon häufiger aufgefallen ist. Das Album könnte deutlich besser klingen! Es fehlt an Dynamik, wodurch sich alles mittenlastig bis pappig anhört. Auch bei Scheiben einiger anderer Künstler habe ich dieses merkwürdige Klangverhalten schon festgestellt. Der flache Sound trägt vermutlich der Entwicklung in Richtung MP3-Player Rechnung. Denn durch das Glattbügeln der Dynamik werden quasi alle Instrumente in der Lautstärke in etwa auf den gleichen Level hochgezogen. Anschließend wird alles wieder etwas im Volumen reduziert und schon klingt es auf einer schlechten Abspielquelle etwas besser bzw. voller, während es auf vernünftigem Equipment leider nicht mehr so viel Spaß macht. Dann darf man sich aber auch nicht wundern, wenn die CD-Verkäufe einbrechen! Die Plattenfirmen und Studios sollten ganz schnell mal eruieren, ob das wirklich der richtige Weg ist! Es kann doch nicht sein, dass bei den Verantwortlichen nicht wahrgenommen wird, dass echten Musikfans der Spaß an neuen Tonträgern immer mehr abhandenkommt, weil diese nicht klingen! Oder ist es gar gewollt? Notfalls müssen zwei unterschiedliche Mixe für die CD und für MP3 angefertigt werden. Es ist nicht akzeptabel, dass aktuelle CD´s auf einer vernünftigen Stereoanlage kaum besser als aus dem Radiowecker klingen! "Bag Of Bones" ist musikalisch wirklich gelungen, klanglich aber leider nur mittelmäßig…

"Europe" Official Video "Not Supposed To Sing The Blues"


In das Album "Bag Of Bones" reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Europe – Bag Of Bones jetzt als CD/MP3 bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Europe bei Amazon.de suchen

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0