Luxuslärm – Carousel

Braucht man unbedingt einen dicken Deal mit einer Plattenfirma, um als Band erfolgreich zu sein? Luxuslärm beweist bereits mit dem dritten Album „Carousel“ eindrucksvoll, dass das nicht nötig ist. Die fünf Kölner haben ihr eigenes Plattenlabel „Die Opposition“ gegründet und sind schnurstracks mit dem frischen Longplayer auf Platz 6 der deutschen Media Control Album Charts eingestiegen. Das ist eine respektable Leistung, begründet sich aber auch in einer CD, die wirklich klasse ist. Frische Pop-Rock-Nummern die modern instrumentiert und bemerkenswert gut produziert sind, machen einfach Spaß. Sängerin Janine “Jini” Meyer klingt ein wenig wie Christina Stürmer, was aber keinen Nachteil darstellt. Im Gegenteil: Ihre Stimme ist druckvoll, präsent und gibt den Songs ein gutes Charisma und Authentizität.

Luxuslärm – Carousel
Carousel zeigt sich in einem Sound, der auch außerhalb Deutschlands funktionieren kann. Wer sagt denn, dass internationale Rock-/Pop-Songs immer in Englisch vorgetragen werden müssen? Als Repräsentant hochwertiger Musikproduktionen aus Deutschland könnte man Luxuslärm auf jeden Fall bedenkenlos ins Rennen schicken. Neben der Musik ist auch das Cover wirklich gelungen. Eine fantastische Aufnahme ist dem Fotografen Lars Tuchel da gelungen. Farbe, Dynamik und die Alterungseffekte machen das Bild zu einem echten Hingucker. Lange Rede, kurzer Sinn: Das Album ist durch und durch gelungen und bietet 49 Minuten zeitgemäße Musik, ein Booklet mit den Songtexten und eine optisch ansprechende Aufmachung. Ich bin begeistert und ziehe meinen Hut. Eine brillante Arbeit!

Das Album als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Luxuslärm - Carousel CD bei Amazon.de bestellen

0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0