Stefanie Heinzmann – Stefanie Heinzmann

Ich habe mir häufiger die Frage gestellt, warum Gewinner von Casting-Shows oftmals genauso schnell wieder in der Versenkung verschwinden, wie sie aus selbiger hervorgeholt wurden. Bei dem Format "Popstars" auf Pro7 liegt die Antwort auf der Hand. Dort wurde den Gewinnern der letzen Staffeln in der Regel nach dem Sieg die komplette Persönlichkeit amputiert. Die "Popstars" werden zu Marionetten, die weder über ihre Frisur, noch ihre Klamotten, geschweige denn über die Musik bestimmen dürfen. So wirkt es zumindest! Wird während der Folgen noch Authentizität der Kandidaten gefordert, kommt es anschließend zum Sinneswandel. So wurde bei der letzten Staffel aus der jungen Meike E., die als schüchternes Gothic-Mädchen antrat, nach ihrem Sieg eine Art buntgefärbte Pippi Langstrumpf mit Latzhosen. Die Ärmste sah aus, als ob sie vor 20 Jahren im Kindergarten vergessen wurde. Die anderen 3 Mädchen, die es damals in die Plastik-Band LaVive schafften, haben es kaum besser getroffen. Das Ergebnis war die totale Erfolglosigkeit – im Übrigen beim Popstars-Format die zweite in Folge. Vielleicht sollte man die Sieger solcher Shows nicht von Strategen bis zum Schnürsenkel als Werbeträger durchplanen lassen, sondern die Persönlichkeiten und die musikalischen Qualitäten der zukünftigen Popstars in den Vordergrund stellen!

STEFANIE HEINZMANN - Album Cover
Besser war es bei Stefanie Heinzmann, die in Stefan Raab´s Casting-Show "SSDSDSSWEMUGABRTLAD" (Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gerne auch bei RTL auftreten darf) im Januar 2008 gewonnen hat. Der Unterschied, ist der, dass Stefanie Heinzmann auch nach dem Sieg die bleiben durfte, die sie vorher war, also authentisch sein konnte. Das Publikum merkt so etwas scheinbar sehr genau! So blieben bei Stefanie Heinzmann bis heute die Piercings in der Lippe und bei der Kleidung scheint sie ebenfalls weiter ihren Stil zu fahren! Auch wenn die Songs von externen Autoren kommen, was bei Weltstars wie z.B. Joe Cocker oder Rod Stewart ebenso der Fall ist, konnte die sympathische Schweizerin durch ihre natürliche Art sowie die gute Stimme überzeugen und veröffentlicht nun bereits ihr drittes Album! Dieses heißt ganz schlicht "Stefanie Heinzmann". Die Namensgebung und die Frage, des richtigen Zeitpunkts, wann man ein Album nur mit seinem Namen betiteln darf oder sollte, wird mir persönlich im Promotext etwas zu sehr thematisiert. Also komme ich mal gleich zur Musik! Es gibt 13 neue Stücke, die sich auf knapp 42 Minuten aufteilen. Die erste Single "Diggin‘ In The Dirt" erfüllt das, was man von einem guten Popsong erwartet. Ein tanzbarer Beat, eine schöne Steigerung und ein toller Refrain, der im Kopf bleibt. Auch der Opener der CD, der Song "Fire" hat Hit-Potential und verlangt danach, die zweite Single-Auskopplung zu werden. Weitere Highlights des Albums sind die gefühlvoll gesungene Ballade "Everyone´s Lonely", geschrieben von Jamie Cullum sowie "Numb The Pleasure", eine feine Disco-Funk-Nummer á la Siebziger Jahre mit einem klasse Bass-Groove und dem Text von der Künstlerin selbst! Stefanie Heinzmann tritt den Beweis an, dass man auch als Gewinnerin einer Casting-Show über einen längeren Zeitraum erfolgreich sein kann. Und gerade mit dem "Makel" "Casting-Star" hat man es vermutlich, aufgrund der teils unsäglichen Herangehensweise der Verantwortlichen besonders schwer! Sie ist sie selbst geblieben und hat einfach eine klasse Stimme. Das neue Album "Stefanie Heinzmann", das am 16. März erscheint, ist hochwertig produziert und dürfte den Status einer etablierten Künstlerin weiter untermauern, so dass wir uns wohl auch in Zukunft auf frisches Liedgut der 22jährigen freuen dürfen. Den Zusatz "Casting-Star" können wir dann auch zu den Akten legen. Darüber ist Stefanie Heinzmann längst hinausgewachsen.

In das Album "Stefanie Heinzmann" reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Stefanie Heinzmann – Stefanie Heinzmann jetzt als CD/MP3 kaufen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0