Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Tag: 2012

Grafik: Torsten Sukrow

Meine persönlichen Rock-Jazz-Pop Top-10 Veröffentlichungen 2012

Im Laufe des Jahres sind bei mir einige spannende Tonträger zum Rezensieren aufgeschlagen. Es waren große Namen dabei wie Queen, Paul McCartney, Herbert Grönemeyer, Van Halen oder Supertramp. Besonders spannend finde ich es jedoch immer, wenn man Material von eher unbekannten Künstlern bekommt und vollkommen unvoreingenommen und ohne Erwartungshaltung an die Sache rangeht. Dabei kommen so einige positive Überraschungen zum Vorschein. Aus meinen Rezensionen des zurückliegenden Jahres habe ich nun eine Liste mit 10 überaus interessanten Titeln zusammengestellt, die mich persönlich absolut überzeugt haben. Es sind quasi Geheimtipps aus dem Rock-Jazz-Pop Fundus von weniger bekannten Acts, die eben nicht im Mainstreamradio gespielt werden. In der Liste findet Ihr jeweils eine ganz kurze Beschreibung, sowie den Link zum früheren Artikel. Sofern vorhanden, hört ruhig mal in die Hörproben rein und lasst Euch auch von diesen Titeln begeistern.

Meine Top-10 für 2012:
Cover
Titel
Bestellen bei
Anathema - Weather Systems
Anathema - Weather Systems
Ein britisches Juwel des Progressive Rocks und ein beeindruckendes Album. [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Soulsavers & Dave Gahan – The Light The Dead See
Soulsavers & Dave Gahan – The Light The Dead See
Mystischer Sound mit dem charismatischen Gesang von Depeche Mode Frontmann Dave Gahan [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Flying Colors – Die neue Superband!
Flying Colors – Die neue Superband!
Klanglich nicht optimal, aber musikalisch erste Sahne. Mit Steve Morse, Mike Portnoy, Neil Morse, Dave LaRue und Casey McPherson. Ein Hammer-Album! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
The Band From Rockall (Calum und Rory Macdonald von Runrig)
The Band From Rockall (Calum und Rory Macdonald von Runrig)
Die Kombination aus Rock'n'Roll, Merseyside-Beat und den schottischen Wurzeln der Macdonald Brüder sorgen für eine tolle CD! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Winterpills – All My Lovely Goners
Winterpills – All My Lovely Goners
Eine Indie-Rock-Band aus Northampton / Massachusetts mit wirklich schönen Songs und einem eigenen Sound! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Katzenjammer – A Kiss Before You Go – Live In Hamburg CD/DVD
Katzenjammer – A Kiss Before You Go – Live In Hamburg [CD/DVD]
Vier Norwegerinnen in Top-Form begeistern live auf CD und DVD / Blu-ray ihr Publikum und mich! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Susanne Sundfør – The Silicone Veil
Susanne Sundfør – The Silicone Veil
Noch ein Highlight aus Norwegen. Susanne Sundfør spannt einen Bogen von Folk bis Elektro und trifft meinen Geschmack ziemlich gut! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
The Pines – Dark So Gold
The Pines – Dark So Gold
Eine Folk-Indierock Band aus Minneapolis mit einem tollen und ungewöhnlichen Album! [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Colin Linden – Still Live
Colin Linden – Still Live
Ein 1A-Blues Konzert mit einer ganz intimen Stimmung und einem sehr gutem Klang. [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Drew Nelson – Tilt A Whirle
Drew Nelson – Tilt A Whirl
Drew Nelson, der aus Michigan stammt, spielt seine Folkrock Kompositionen mit Einflüssen aus Blues, Country und Pop. [Review]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
    
6.0/66votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%6
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

Meine Tipps aus den Neuerscheinungen des Plattenmarktes vom 07. Dezember 2012

Wir steuern geradewegs auf das heilige Fest zu und die wichtigen Veröffentlichungen haben längst das Licht der Welt erblickt, damit sie rechtzeitig vor der Bescherung erworben werden können. Die Luft wird also spürbar dünner, was die Zusammenstellung dieser Liste zuweilen erschwerte. Nichtsdestotrotz habe ich mit etwas Geduld einen frischen Strauß Tipps aus den Veröffentlichungen vom 07. Dezember zusammengeklöppelt. Und dieser enthält trotz der erhöhten Herausforderung ein paar nette Titel z.B. von Shelby Lynne oder Tuó, das dritte und letzte Album der Green Day Trilogie sowie "Pandora's Box" von Aerosmith u.a. mit einigen alten, unveröffentlichten Songs. Von Black Sabbath gibt es nun auch die allseits beliebte Vinyl Collection der Alben von 1970-1978. Eric Clapton veröffentlicht zum 35. Geburtstag des Albums "Slowhand" selbiges in verschiedenen Editionen, die bei Sammlern bestimmt Anklang finden werden. Von der britischen Prog-Rock Band Curved Air kommen frühe Live-Aufnahmen der BBC heraus, bei denen teilweise auch Stewart Copeland (später The Police) trommelte und von Deep Purple (MK III) kommte ein Konzert aus dem Jahr 1975 als David Coverdale am Gesang zugegen war. Zu guter Letzt publizieren Metallica und Saxon neues Material auf DVD / Blu-ray. Na bitte, geht doch…

Die hingebungsvoll erstellte Liste der Veröffentlichungstipps vom 07. Dezember 2012:

Cover
Titel
Bestellen bei
Eric Clapton - Slowhand
Eric Clapton - Slowhand (Verschiedene Varianten)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Green Day - Tre!
Green Day - Tre!
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Shelby Lynne - Live
Shelby Lynne - Live
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Tuó – Tales Of Life
Tuó – Tales Of Life
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Curved Air -  Airwaves - Live at BBC
Curved Air - Airwaves - Live at BBC
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Black Sabbath - The Vinyl Collection 1970-1978
Black Sabbath - The Vinyl Collection 1970-1978
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Deep Purple - Live In Paris 1975
Deep Purple - Live In Paris 1975
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Aerosmith - Pandora's Box
Aerosmith - Pandora's Box
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Metallica - Quebec Magnetic
Metallica - Quebec Magnetic [DVD & Blu-ray]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Saxon – Heavy Metal Thunder – The Movie
Saxon – Heavy Metal Thunder – The Movie [DVD & Blu-ray]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Torsten Sukrow

Die frischen Empfehlungen aus den CD und DVD Veröffentlichungen vom 30. November 2012

So, wer jetzt noch keine passende Weihnachtsmusik hat, sollte nicht mehr auf Neuerscheinungen in diesem Bereich bauen. Das Thema dürfte sich für dieses Jahr erledigt haben, denn in den, für Freitag anstehenden Veröffentlichungen habe ich nichts Nennenswertes wahrnehmen können. Wer in dem Segment dennoch kaufwillig ist, kann auf meine Weihnachts-CD-Tipps vom letzten Jahr zurückgreifen, die auch 2012 eine vorzügliche Wahl sind! Ansonsten beginnen meine Tipps diese Woche mit ein paar recht interessanten Jazz-Scheiben von Till Brönner, Heinz Sauer & Michael Wollny, einer richtig schönen Gitarren-Jazz-Platte von Horst Weber sowie einem ebenfalls herausragenden Longplayer von Scenes (John Stowell, Jeff Johnson, John Bishop). Von den legendären Southern-Rocker der Allman Brothers Band wird das 91er Werk "Shades Of Two Worlds" als Wiederveröffentlichung in die Waagschale gelegt und von Chickenfoot, der Band mit Sammy Hagar und Joe Satriani kommt ein interessantes Box-Set in den Handel. Ein weiteres Box-Set mit schickem Drumherum (unbedingt ansehen!) kommt für die Fans von Motörhead. Und auch Gamma Ray sowie Michael Schenker publizieren neues Live-Material in diversen Formaten. Last but least, quasi zum Runterkommen, erscheint ein ganz frisches Tabaluga-Konzert von Peter Maffay auf CD, DVD und Blu-ray. Ich weiß, eine leicht polarisierende Mischung; aber so soll es ja auch sein!

Die komplette Einkaufsliste (bzw. Empfehlungsliste) für die Neuerscheinungen des 30. November 2012 habe ich wieder beherzt in eine übersichtliche Tabellenform gebracht:

Cover
Titel
Bestellen bei
Till Brönner - Till Brönner
Till Brönner - Till Brönner
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Heinz Sauer & Michael Wollny - Don't Explain
Heinz Sauer & Michael Wollny - Don't Explain - Live In Concert
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Horst Weber – Island View
Horst Weber – Island View
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Scenes – Silent Photographer
Scenes (John Stowell, Jeff Johnson, John Bishop) – Silent Photographer
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Allman Brothers Band – Shades Of Two Worlds
Allman Brothers Band – Shades Of Two Worlds
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Chickenfoot - I+III+LV Boxset
Chickenfoot - I+III+LV Boxset (CD+DVD)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Motörhead - The Complete Early Years
Motörhead - The Complete Early Years
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Michael Schenker - Temple Of Rock - Live
Michael Schenker - Temple Of Rock - Live in Europe (diverse Formate)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Gamma Ray - Skeletons & Majesties
Gamma Ray - Skeletons & Majesties (diverse Formate)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Peter Maffay – Tabaluga und die Zeichen der Zeit - Live
Peter Maffay – Tabaluga und die Zeichen der Zeit - Live (diverse Formate)
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
    
6.0/65votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%5
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: PR

Herbert Grönemeyer – Live At Montreux 2012

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Veröffentlichung von "Grönemeyer - Schiffsverkehr Tour 2011 - Live in Leipzig" kommt am 16. November 2012 der diesjährige Auftritt von Herbert Grönemeyer beim legendären Montreux Jazz Festival auf DVD/Blu-ray heraus. Dieses Konzert fand im Rahmen der zweiten Etappe der Schiffsverkehr-Tour am 14. Juli in der bekannten Schweizer Musik-Hochburg statt.

Herbert Grönemeyer - Live in Montreux 2012 DVD
Mit achtköpfiger Band und drei Backgroundsängern betrat Herbert Grönemeyer die heilige Bühne von Montreux. Das Programm enthält jede Menge Hits aus der über 30-jährigen Musiklaufbahn des gebürtigen Göttingers. Insgesamt kommen knapp 2,5 Stunden Material zusammen. Grönemeyer zählt definitiv zur Elite der deutschen Künstler. Er verkauft viele Tonträger, bekommt reichlich Airplay im Radio und füllt regelmäßig große Konzertarenen. Aktuell ist er zur Abwechslung gerade auf einer kleineren Club-Tour. Die frische DVD/Blu-ray, aufgenommen im ausverkauften Stravinski Auditorium zeigt einen sichtlich gepuschten Grönemeyer. Er wirkt aufgedreht, ja fast überzuckert und freut sich über die Bestätigung des Publikums mit teils merkwürdigen Lautäußerungen. Sein Gesang ist gewohnt markant und größtenteils unverständlich. Die Musiker wirken nicht nur aufgrund ihrer zum Teil grauen Haare routiniert. Alle machen einen guten Job; besonders gefallen hat mir Frank Kirchner am Saxophon, der tolle Soloparts hat. Die drei Backgroundsänger wirken optisch mit Minimalchoreographie manchmal ein wenig, wie von einem Schlagerabend oder einer Top-40-Band ausgeliehen, musikalisch sind die Damen und der Herr jedoch auch durchweg sicher. Allerdings scheint es aufgrund des Gesangsstils von Herrn Grönemeyer nicht immer leicht zu sein, diesen passend zu begleiten. Die Glückshormone sorgen bei Herbert partiell für Timing-Kapriolen, die es auch dem Publikum schwer machen, in die Hits mit einzustimmen. Mit insgesamt 30 Liedern ist diese DVD prall gefüllt. Bei den echten Fans wird dieser zweite Mitschnitt aus der Schiffverkehr-Tour sicher auch Einzug ins DVD-Regal finden, da dieser etwas günstiger ist, als die Veröffentlichung vom letzten Jahr. Ton- und Klangqualität sind gut, Bonus-Material gibt es jedoch nicht.

Herbert Grönemeyer – Live At Montreux 2012 jetzt bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen

5.5/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
650%1
550%1
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: Keith Martin

Ultravox – Brilliant – Das erste Studioalbum seit 26 Jahren

In den Achtzigern gehörten Ultravox zu den stilprägenden Bands der damaligen Zeit. Sie waren u.a. mit Hits wie "Hymn", "Dancing With Tears In My Eyes" oder "Vienna" sehr erfolgreich. Ferner sind sie maßgeblich an der New-Wave sowie New-Romantic-Bewegung beteiligt gewesen und somit ein Stück Musikgeschichte. Am 25. Mai wurde nun nach 26 Jahren das erste Studioalbum der Band mit dem Namen "Brilliant" veröffentlicht.

Ultravox - Brilliant Cover
Die Musik von Ultravox hat auch heute noch jede Menge 80er-Kolorit, das gleich für eine wohlige Atmosphäre sorgt, nachdem der CD-Player in die Pflicht genommen wurde. Ich war in den Achtzigern ein Teenager und bin in dieser besonderen Klangwelt aufgewachsen. Das geht nicht spurlos an einem vorüber. "Brilliant" klingt für jemanden, der die moderne Musik seinerzeit erlebt hat, sehr vertraut. Schon der erste Titel "Live" erzeugt mit einer eingängigen Hookline dieses spezielle Gefühl. Trotz des "Retro-Sounds" klingt das Album durch aktuelle Technik frisch und modern. Ultravox kombinierten immer schon geschickt die typischen Synthie-Pop-Elemente mit anderen Instrumenten, wie E-Gitarre, Streicher, Schlagzeug,… Dabei kommt der ureigene Ultravox-Sound heraus, der mit dem neuen Album nahtlos an frühere Werke anschließt. Midge Ure, Billy Currie, Chris Cross und Warren Cann mussten hierfür das Rad nicht neu erfinden. Sie haben ihre Musik überzeugend ins 21. Jahrhundert mitgenommen sowie in ein frisches Gewand gepackt. Und es wirkt immer noch. Als Anspieltipp empfehle ich "Hello", ein Song, der anfangs ein wenig wie das Akte-X- Thema klingt, im Refrain von der Melodie an "That Was Yesterday" von Foreigner aus dem Jahr 1984 erinnert und auch noch mehr, bereits bekannte Fragmente früherer Songs durchschimmern lässt. Ein weiteres Highlight ist "Lie", ein perfekter Pop-Song, dessen Refrain bereits nach dem ersten Durchlauf sitzt und mitgesungen werden kann, ohne dabei banal zu wirken. Beide Songs könnten nach dem Titeltrack "Brillant" für meinen Geschmack als zweite Single herhalten. Man muss nicht gleich die Bundfaltenhosen reaktivieren, aber Ultravox machen auch 2012 mit dem gekonnt aufpolierten 80er-Sound gute Laune. Man hört, dass diese Band zu den Pionieren des Synthie-Pops gehört und die damals neumodischen Instrumente eigenständig und perfekt in ihre Musik einbauten und immer noch einbauen. Dies zeigt sich in ausdrucksstarken Songs die heute, wie früher funktionieren. Ich denke, dass auch jüngere Zuhörer den Reiz dieser Musik erkennen werden. Bei mir funktioniert es auf jeden Fall!

In das Album "Brilliant" reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Ultravox – Brilliant jetzt bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Ultravox - Deutschland-Tour 2012
Im Herbst 2012 sind die Herren von Ultravox auch auf Tour durch Deutschland unterwegs. Derzeit sind acht Termine bestätigt.

Datum Ort Location
14.10.2012 Hamburg Docks
25.10.2012 Berlin Columbiahalle
26.10.2012 Mainz Phönixhalle
27.10.2012 Leipzig Haus Auensee
29.10.2012 München Kesselhaus
03.11.2012 Memmingen Stadthalle
07.11.2012 Köln E-Werk
08.11.2012 Bielefeld Ringlokschuppen
    
Tickets für Ultravox bei eventim.de bestellen

Ultravox bei Amazon.de suchen

6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Foto: PR
21.02.2012 Veröffentlicht von Torsten in Konzerte, Live On Stage

Michael Schenker – Temple Of Rock Tour 2012

Der "kleine" Bruder von Gitarrist Rudolf Schenker, hat neben seinem Mitwirken bei den Scorpions auch in vielen anderen Konstellationen mitgerockt. Michael Schenker löste bei UFO 1973 den späteren Whitesnake Gitarristen Bernie Marsden ab und konnte neben seinen spielerischen Fähigkeiten auch als Komponist überzeugen. In dieser Zeit entstanden UFO Hits wie "Doctor Doctor" und "Rock Bottom". 1979 kehrte er kurz zu den Scorpions zurück, gründete dann aber 1980 die Michael Schenker Group (MSG). Von 1993 bis 2002 spielte Michael Schenker auch wieder bei UFO. Aus dieser Zeit ist auch das Live-Foto.

Michael Schenker am 23.12.1993 in der Großen Freiheit 36 in Hamburg:
Michael Schenker © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow
Zu den Bandprojekten kamen neben Gastperformances bei anderen Künstlern wie z.B. Uli Jon Roth oder Siggi Schwarz auch immer mal wieder Solo-Scheiben. 1993 erschien u.a. "Thank You" ein eher untypisches Album mit akustischen Gitarren, das vermutlich den seinerzeit herrschenden Unplugged-Trend bedient hat, aber sehr gut war. Aus diesem Album hat er auf der damaligen UFO Tour auch ein paar Stücke gespielt.

Die kommende Tour mit sechs Terminen in Deutschland enthält viele Songs aus der Laufbahn von Michael Schenker. Zu hören sein werden Titel wie "Rock Bottom", "Doctor Doctor" (UFO), "Armed and Ready", "Intro The Arena" (MSG), aber auch Scorpions Klassiker wie "Another Piece of Meat", "Rock You like a Hurrican". Und selbstverständlich gibt es auch Material aus dem aktuellen Album "Tempel Of Rock". Begleitet wird Michael Schenker auf der Tour u.a. von alten Wegbegleitern wie Herman Rarebell und Francis Buchholz (beide Ex-Scorpions) sowie Doogie White (Ex Rainbow und Yngwie Malmsteen). Damit dürfte die Qualität der Besetzung schon mal durchaus vielversprechend sein. Da kommt eine ordentliche Portion Classic-Rock auf die Besucher zu!

Die Termine

DatumOrtLocation
25.04.2012KrefeldKulturfabrik
26.04.2012HamburgMarkthalle
28.04.2012ErfurtHsD/Gewerkschaftshaus
29.04.2012AugsburgSpectrum
15.05.2012HannoverCapitol
16.05.2012BerlinC-Club

Tickets für Michael Schenker bei eventim.de bestellen
Michael Schenker bei Amazon.de suchen

Foto oben: PR
Foto mitte: © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
3.02.2012 Veröffentlicht von Torsten in Festivals, Live On Stage

Rock im Pott am 25. August 2012 auf Schalke

Die Macher von Rock am Ring und Rock im Park werden dieses Jahr ein weiteres Festival in Deutschland etablieren. Rock im Pott ist eine eintägige Veranstaltung im Bereich Modern und Alternative Rock. Dahinter steckt die Marek Lieberberg Konzertagentur. Geplant sind 5 Acts, die am 25. August 2012 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen ihre Shows abliefern werden. Für Rock im Pott bestätigt sind bereits die Red Hot Chili Peppers und Placebo.

Red Hot Chili Peppers
Mehr als 70 Millionen Alben, sieben Grammys, eine unglaubliche Anzahl von Gold- und Platinauszeichnungen sowie Nr. 1-Chartpositionen weltweit unterstreichen die unglaubliche Popularität der Red Hot Chili Peppers. Nach ihrer restlos ausverkauften Hallentour absolvieren die Kalifornier bei Rock im Pott ihren einzigen deutschen Festivalauftritt im Sommer. Die US-Band, die sich Mitte der 80er um ihren Sänger Anthony Kiedis und Bassist Michael „Flea“ Balzary formierte, steht für einen vehementen Mix aus Rock und Funk, in den Elemente aus Punk, HipHop und psychedelic Rock einfließen. In Gelsenkirchen spielen die Red Hot Chili Peppers ihr komplettes Konzertprogramm in voller Länge, darunter sicher auch die Hits ihrer herausragenden Alben wie "Blood Sugar Sex Magic", "By The Way", "Stadium Arcadium" und "Californication".

Red Hot Chili Peppers
Placebo
Placebo, die bei Rock im Pott ebenfalls einen vollständigen Greatest Hits-Set absolvieren werden, gelten als Ausnahmeerscheinung der britischen Rockszene. In ihren Klangbildern pendelt die Gruppe zwischen leidenschaftlichem Alternative-Rock, melancholischen Songs, druckvollen Rhythmen und spacigen Sound-Exkursionen. Gleichzeitig hat sich die Band als Album-Bestseller und eine der nachhaltigsten Live-Attraktionen überhaupt etabliert, wie zuletzt die ausverkauften Arena-Shows in Köln und Oberhausen dokumentierten.

Placebo
Die drei weiteren Acts dieses Festivals sollen in Kürze bekannt gegeben werden. Rock im Pott soll fortan eine feste Größe im deutschen Festivalkalender werden, dabei verfolgt das Konzept die Idee den Komfort eines Stadions mit dem Feeling eines Rockfestivals zu verbinden.

Nachtrag:
Die drei weiteren Acts wurden nun bekannt gegeben. Es sind Jan Delay & Disko No. 1, The BossHoss und als Opener des Festivals Kraftklub!

Tickets für Rock in Pott bei eventim.de bestellen

Red Hot Chili Peppers bei Amazon.de suchen
Placebo bei Amazon.de suchen

6.0/61vote
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%1
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Lynyrd Skynyrd © Travis Shinn
0
21.12.2011 Veröffentlicht von Torsten in Konzerte, Live On Stage

Lynyrd Skynyrd – Deutschland-Konzerte im Juni 2012

Wenn von Südstaatenrock bzw. "Southern Rock" die Rede ist, kommt man an einer Band definitiv nicht vorbei: Lynyrd Skynyrd – gegründet 1964 – bedienen dieses Genre seit über vier Jahrzehnten. Ihre großen Hits wie "Sweet Home Alabama", "Free Bird" oder "Call Me The Breeze" sind Klassiker der Rockgeschichte. Die Band musste allerdings auch viele Schicksalsschläge verkraften. Am 20. Oktober 1977 kam es zu einer Tragödie. Die Band war mit dem Flugzeug von Greenville nach Baton Rouge (Louisiana) unterwegs und stürzte in Gillsburg (Mississippi) in einem Waldgebiet ab. Bei dem Absturz kamen die Bandmitglieder Ronnie Van Zant (Gesang), Steve Gaines (Gitarre) und Cassie Gaines (Backgroundgesang), der Tourmanager Dean Kilpatrick sowie Pilot und Co-Pilot ums Leben. Die restlichen Mitglieder überlebten den Absturz schwer verletzt.

Lynyrd Skynyrd © Travis Shinn
Nach einer Neuformierung im Jahr 1987 übernahm Johnny Van Zant, Bruder des verstorbenen Ronnie Van Zant den Gesang. Aber auch Gitarrist und Gründungsmitglied Allen Collins konnte inzwischen nicht mehr mitspielen, da er in Folge eines Autounfalls im Jahr 1986 von der Hüfte abwärts gelähmt war. Er starb 1990 an einer Lungenentzündung im Alter von nur 37 Jahren. Von den ursprünglichen Gründungsmitgliedern ist heute nur noch Gary Rossington an der Gitarre dabei. Die Musik von Lynyrd Skynyrd lebt dennoch weiter! Der Bandname geht übrigens auf den Sportlehrer Leonard Skinner zurück, der die Schüler Ronnie Van Zant, Allen Collins, Gary Rossington, Bob Burns und Larry Junkstrom bei Verstößen gegen die Kleiderordnung ertappte. Nachdem die Herren die Schule verlassen hatten, gaben sie ihrer Highschool-Band "The Noble Five" den Namen "Leonard Skinnerd", der später, um Ärger zu vermeiden in "Lynard Skynard" und letztlich in "Lynyrd Skynyrd" geändert wurde. Im Frühsommer kommt die Band in der Besetzung Johnny Van Zant (Gesang), Gary Rossington (Gitarre), Peter Keys (Keyboards), Robert Kearns (Bass), Rickey Medlocke (Gitarre), Michael Cartellone (Schlagzeug), Mark Matejka (Gitarre), Dale Krantz Rossington (Gitarre) und Carol Chase (Gesang) für vier Konzerte nach Deutschland.

Die Termine

DatumOrtLocation
05.06.2012MünchenZenith
06.06.2012LeipzigParkbühne
07.06.2012BerlinZitadelle
10.06.2012HamburgStadtpark

Tickets für Lynyrd Skynyrd bei eventim.de bestellen
Lynyrd Skynyrd bei Amazon.de suchen

Foto: © Travis Shinn

0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
0
15.12.2011 Veröffentlicht von Torsten in Konzerte, Live On Stage

Tom Petty & The Heartbreakers 2012 live in Deutschland

Seit über 20 Jahren waren Tom Petty & The Heartbreakers nicht mehr live in Europa zu sehen. Im nächsten Jahr hat diese Durststrecke ein Ende. Dann kommt die Band mit ihrem namensgebenden Frontmann für drei Termine nach Hamburg, Köln und Mannheim. Während Tom Petty & The Heartbreakers bereits 1975 gegründet wurden und in den USA eine feste Institution sind, hat Petty als Solo-Künstler erst 1989 seine erste Platte veröffentlicht. Mit den Heartbreakers sind auch in Deutschland Songs wie "American Girl", "Into the Great Wide Open", oder "Learning to Fly" einem breiteren Publikum bekannt. Vom Solokünstler Tom Petty kennt man u.a. die Singles "I Won’t Back Down" oder "Free Fallin´". Für alle Fans der US-Band hat das Warten ein Ende. Im Juni 2012 gastieren die Herren in drei deutschen Arenen. Der Vorverkauf beginnt am 13. Januar 2012. Über die Twitter- und Facebook-Seiten von Rock-Jazz-Pop gibt es zum Vorverkaufsstart einen Reminder. Es macht also Sinn, dort zu folgen und/oder Fan zu werden!

Tom Petty & The Heartbreakes © Mary Ellen Matthews

Die Termine

DatumOrtLocation
10.06.2012Hamburgo2 World
25.06.2012KölnLanxess Arena
30.06.2012MannheimSAP Arena

Tickets für Tom Petty & The Heartbreakers bei eventim.de bestellen
Tom Petty & The Heartbreakers bei Amazon.de suchen

Foto mitte: © Mary Ellen Matthews

0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
0
7.12.2011 Veröffentlicht von Torsten in Konzerte, Live On Stage

JUDAS PRIEST - Epitaph Farewell Tour 2012

Die Heavy Metal- und Hard-Rocker Judas Priest zählen sicher zu den größten Bands dieses Genres. In Birmingham in England (eine Region, die vielen als Geburtsstätte des Heavy Metal gilt) wurde Judas Priest in den frühen 70ern gegründet. Vorläufer war bereits eine Blues-Band, die den gleichen Namen trug, sich aber immer mehr zum Rock bis Hardrock orientierte. 1977 kam das Album "Sin After Sin" auf den Markt, womit die Band zum Heavy Metal überging. Ihre Härte drückten sie auch als erste Band durch viel Leder und Nieten aus. Auf der Bühne gab es immer große Shows. Ohne Motorrad ging schon mal gar nichts. Nach vielen erfolgreichen Jahren mit 16 Alben und unzähligen Konzerten hat die Band nun beschlossen in "Rente" zu gehen. Bevor dies passiert gibt es aber noch eine Abschiedstournee.

Die EPITAPH Show wird Songs aus der gesamten Laufbahn von Judas Priest enthalten, darunter auch einige, die noch nie Live gespielt wurden. Und natürlich werden ebenfalls alle Klassiker dabei sein!

Die Metal-Götter gehen noch einmal auf Tour mit einem Album, das im nächsten Jahr veröffentlicht werden soll. Heavy Metal at it’s best mit allem was dazu gehört: Laser, Lightshow, Motorräder und das Höllenfeuer! Judas Priest scheint es zum Schluss noch mal richtig krachen lassen zu wollen!

Judas Priest Logo

Die Termine:

DatumOrtLocation
27.04.2012HamburgSporthalle
28.04.2012LeipzigArena Leipzig
30.04.2012MünsterHalle Münsterland
01.05.2012DüsseldorfMitsubishi Electric Halle
03.05.2012StuttgartPorsche-Arena
04.05.2012NürnbergArena Nürnberger Versicherung

Tickets für Judas Priest bei eventim.de bestellen
Judas Priest bei Amazon.de suchen

Foto oben: © Steve Schofield

0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Seiten:123