Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Jazz we can…

Jazz ist eine besonders anspruchsvolle Art der Musik, die ihren Ursprung in den Südstaaten der USA hat. Dort entwickelten sich ab Anfang des 20. Jahrhunderts die klassischen Stile wie New Orleans Jazz, Swing oder Bebop. Heute bietet Jazz von Ethno- über Smooth-Jazz bis Crossover ein unendliches Spektrum. Mehr lesen

Foto: © Isaxar - Fotolia.com

I Love Rock ’n’ Roll...

Rock ist die Musikrichtung, die für so viele Bands und Künstler von den Sechzigern bis heute den Oberbegriff für ihr Schaffen gibt. Unterteilt wird dann wieder in Classic Rock, Hardrock, Bluesrock, Progressive Rock, usw. Wer dieser Musik zugetan ist, findet hier die entsprechenden Beiträge. Mehr lesen

Foto: © kentoh - Fotolia.com

Pop, Pop, Popmusic…

Popmusik, das klingt erst einmal nach Mainstream, Charts oder Teenie-Musik. Es gibt aber auch in diesem Genre echte Perlen zu entdecken, die nicht immer unbedingt im Radio laufen. In dieser Rubrik findest Du also diverse Bekannte Interpreten, aber eben auch echte Geheimtipps, die auf Entdeckung warten. Mehr lesen

Foto: © FotolEdhar - Fotolia.com

I've still got the blues…

Blues ist mehr als traurige Musik im 12-Takt-Schema. Vom frühen Delta-Blues bis zu heutigen Blues-Stilen ist die Bandbreite so groß und vielfältig, dass man alleine darüber eine Webseite machen könnte. Der Blues gilt auch als ein Grundsein für die Entwicklung von Jazz und Rock und ist somit bei Rock-Jazz-Pop stets willkommen. Mehr lesen

Foto: SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Tonträger

Noch gibt es Musik auf CD. Viele Neuerscheinungen kommen sogar auch schon wieder auf Vinyl in die Läden. Hier findest Du sämtliche CD-Rezensionen dieser Seite, die natürlich oft auch als MP3 Downloads oder als gute alte Schallplatte erhältlich sind. Mehr lesen

Foto: © Goss Vitalij - Fotolia

Musik-Videos auf DVD

Konzerte, Dokus oder Spielfilme zum Thema Musik auf DVD & Blu-ray findest Du hier. Die Auswahl ist subjektiv und dokumentiert meinen Geschmack. Ich bin mir jedoch recht sicher, dass Dir die ausgewählten Werke auch gefallen werden! Mehr lesen

Foto: © Martin Davies - Fotolia.com


Werbung

Aktuelle Beiträge auf Rock Jazz Pop:

0
19.10.2011 Veröffentlicht von Torsten in Festivals, Live On Stage

Wacken Open Air (W:O:A) – 2012

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Und als Metalhead, weiß man auch, dass es langsam Zeit wird, Tickets zu sichern, wenn man Anfang August beim größten Heavy-Metal-Festival der Welt in Wacken dabei sein möchte. Natürlich stehen auch bereits die ersten großen Namen im Billing. Allen voran sind sicher die Scorpions zu nennen, die hier nach offiziellen Angaben ihre letzte Open-Air-Show in Deutschland darbieten werden. Es würde mich nicht wundern, wenn dieser Moment für die Nachwelt in Ton und Bild festgehalten wird und zum Weihnachtsgeschäft 2012 in die Läden kommt. 🙂

Wacken Open Air – 2012
Zusätzlich bestätigt sind Auftritte von: Amon Amarth, Axel Rudi Pell, GammaRay, Henry Rollins, In Extremo, Machine Head, Napalm Death, Paradise Lost, Six Feet Under, U.D.O., u.a. Somit gibt es schon ein paar gute Gründe für die Freunde gepflegten Metals bei der 23. Auflage des Festivals dabei zu sein. Wobei viele Besucher ja nach eigenen Bekundungen gar nicht wegen der Bands kommen, sondern wegen der gigantischen Party! Und obwohl die echten Fans nach außen für den ungeübten Beobachter eine „rüpelhafte“ Erscheinung haben, gilt das Wacken Open Air als extrem friedliches Festival. Neben der Extrembeschallung gibt es wohl auch in 2012 wieder ein üppiges Rahmenprogramm vom Wrestling in der Bullhead City, über das Dorf der Wackinger bis hin zum Pfahlsitzen.

Die Party beginnt traditionell am ersten Augustwochenende und Opener des Wacken Open Airs sind natürlich die Wacken Firefighters, die kultige Feuerwehrkapelle des beschaulichen kleinen Dorfes Wacken im Kreis Steinburg, die den Metalheads die erste Dröhnung verabreicht!

Das Wacken Open Air 2012 ist bereits ausverkauft!

Foto: SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow
0

Steve Lukather – Candyman

Er gilt als einer der besten Rock-Gitarristen der Welt und hat mit Toto Musikgeschichte geschrieben. Die Rede ist von Steve Lukather. 1994 brachte er mit Candyman sein zweites Soloalbum auf den Markt, welches bei Kritikern und Fans bis heute als sein bestes gilt. Das Werk sprüht vor Spielfreude und bietet Rock/Fusion erster Klasse. Die Band, die Steve Lukather für die CD und die anschließende Tour um sich versammelt hat, nannte sich Los Lobotomys und bestand zu der Zeit neben Lukather aus dem Trommel-Gott Simon Phillips, dem Keyboarder David Garfield sowie John Pêna am Bass. Dieses Quartett hat 1994 auch diverse Konzerte in Deutschland gespielt. Eines davon fand am 12. Juni (ein Sonntag) um 12.00 Uhr mittags(!) auf dem Jübek Open Air statt, wo auch anschließend das freundliche Gruppenfoto entstand. Live war die Formation ein Hammer und brachte das anfangs verkaterte Festival-Publikum schnell wieder auf Kurs. Eine grandiose Show bei bestem Wetter!

Steve Lukather – Candyman
Da die CD größtenteils live eingespielt wurde, springt auch hier der Funken sofort über. Bereits die ersten Takte von „Hero With A 1.000 Eyes“ bringen die Füße zum Mitwippen. Bis auf „Freedom“ von Jimi Hendrix und „The Bomber“ von Joe Walsh, wurden alle Stücke von Steve Lukather und seinen Kollegen geschrieben. Ein besonderes Highlight der Platte ist „Party In Simon´s Pants“, bei dem Simon Phillips seine wahre Klasse zeigt; der Song hat einen 17/8 Takt und groovt ziemlich. Das Album ist schon genial und gilt wohl für viele Musiker dieses Genres als Benchmark! In den USA erschien das Album unter dem Bandnamen "Los Lobotomys" und hatte mit "Red House" von Jimi Hendrix auch noch einen Song mehr im Gepäck.

Leider wird die Band in dieser Formation wohl nicht wieder gemeinsam musizieren, da es aufgrund nicht abgesprochener Bootleg-Veröffentlichungen Streit zwischen den Mitgliedern gab. Allerdings haben auch andere Bands schon wieder zusammengefunden, obwohl sie sagten, dass vorher die Hölle zufrieren müsse, was aber meinem Wissen nach nicht passiert ist! Ich würde mich über eine neue CD und eine Tour der Los Lobotomys sehr freuen! Bis dahin genieße ich von Zeit zu Zeit die Candyman CD und zehre von den Erinnerungen an zwei großartige Konzerte, die ich erleben durfte.

Foto oben: David Garfield, Steve Lukather, Simon Phillips, John Pêna (© Copyright SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow)

Steve Lukather - Candyman CD bei Amazon.de bestellen
Steve Lukather bei Amazon.de suchen

0

Luxuslärm – Carousel

Braucht man unbedingt einen dicken Deal mit einer Plattenfirma, um als Band erfolgreich zu sein? Luxuslärm beweist bereits mit dem dritten Album „Carousel“ eindrucksvoll, dass das nicht nötig ist. Die fünf Kölner haben ihr eigenes Plattenlabel „Die Opposition“ gegründet und sind schnurstracks mit dem frischen Longplayer auf Platz 6 der deutschen Media Control Album Charts eingestiegen. Das ist eine respektable Leistung, begründet sich aber auch in einer CD, die wirklich klasse ist. Frische Pop-Rock-Nummern die modern instrumentiert und bemerkenswert gut produziert sind, machen einfach Spaß. Sängerin Janine “Jini” Meyer klingt ein wenig wie Christina Stürmer, was aber keinen Nachteil darstellt. Im Gegenteil: Ihre Stimme ist druckvoll, präsent und gibt den Songs ein gutes Charisma und Authentizität.

Luxuslärm – Carousel
Carousel zeigt sich in einem Sound, der auch außerhalb Deutschlands funktionieren kann. Wer sagt denn, dass internationale Rock-/Pop-Songs immer in Englisch vorgetragen werden müssen? Als Repräsentant hochwertiger Musikproduktionen aus Deutschland könnte man Luxuslärm auf jeden Fall bedenkenlos ins Rennen schicken. Neben der Musik ist auch das Cover wirklich gelungen. Eine fantastische Aufnahme ist dem Fotografen Lars Tuchel da gelungen. Farbe, Dynamik und die Alterungseffekte machen das Bild zu einem echten Hingucker. Lange Rede, kurzer Sinn: Das Album ist durch und durch gelungen und bietet 49 Minuten zeitgemäße Musik, ein Booklet mit den Songtexten und eine optisch ansprechende Aufmachung. Ich bin begeistert und ziehe meinen Hut. Eine brillante Arbeit!

Das Album als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Luxuslärm - Carousel CD bei Amazon.de bestellen

Oben rechts in der Navigation findest Du alle Rubriken dieser Webseite.


...mitmachen erwünscht:

Wenn Dir ein Beitrag gefällt, kannst Du ein Voting dafür abgeben oder diesen bei Twitter, Facebook, Google+, Pinterest sowie per E-Mail empfehlen.

Werbung