Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Jazz we can…

Jazz ist eine besonders anspruchsvolle Art der Musik, die ihren Ursprung in den Südstaaten der USA hat. Dort entwickelten sich ab Anfang des 20. Jahrhunderts die klassischen Stile wie New Orleans Jazz, Swing oder Bebop. Heute bietet Jazz von Ethno- über Smooth-Jazz bis Crossover ein unendliches Spektrum. Mehr lesen

Foto: © Isaxar - Fotolia.com

I Love Rock ’n’ Roll...

Rock ist die Musikrichtung, die für so viele Bands und Künstler von den Sechzigern bis heute den Oberbegriff für ihr Schaffen gibt. Unterteilt wird dann wieder in Classic Rock, Hardrock, Bluesrock, Progressive Rock, usw. Wer dieser Musik zugetan ist, findet hier die entsprechenden Beiträge. Mehr lesen

Foto: © kentoh - Fotolia.com

Pop, Pop, Popmusic…

Popmusik, das klingt erst einmal nach Mainstream, Charts oder Teenie-Musik. Es gibt aber auch in diesem Genre echte Perlen zu entdecken, die nicht immer unbedingt im Radio laufen. In dieser Rubrik findest Du also diverse Bekannte Interpreten, aber eben auch echte Geheimtipps, die auf Entdeckung warten. Mehr lesen

Foto: © FotolEdhar - Fotolia.com

I've still got the blues…

Blues ist mehr als traurige Musik im 12-Takt-Schema. Vom frühen Delta-Blues bis zu heutigen Blues-Stilen ist die Bandbreite so groß und vielfältig, dass man alleine darüber eine Webseite machen könnte. Der Blues gilt auch als ein Grundsein für die Entwicklung von Jazz und Rock und ist somit bei Rock-Jazz-Pop stets willkommen. Mehr lesen

Foto: SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Tonträger

Noch gibt es Musik auf CD. Viele Neuerscheinungen kommen sogar auch schon wieder auf Vinyl in die Läden. Hier findest Du sämtliche CD-Rezensionen dieser Seite, die natürlich oft auch als MP3 Downloads oder als gute alte Schallplatte erhältlich sind. Mehr lesen

Foto: © Goss Vitalij - Fotolia

Musik-Videos auf DVD

Konzerte, Dokus oder Spielfilme zum Thema Musik auf DVD & Blu-ray findest Du hier. Die Auswahl ist subjektiv und dokumentiert meinen Geschmack. Ich bin mir jedoch recht sicher, dass Dir die ausgewählten Werke auch gefallen werden! Mehr lesen

Foto: © Martin Davies - Fotolia.com


Werbung

Aktuelle Beiträge auf Rock Jazz Pop:

0
24.10.2011 Veröffentlicht von Torsten in Konzerte, Live On Stage

Loreena McKennitt - Celtic Footprints Tour 2012

Die Kanadierin Loreena McKennitt ist in der Celtic Folk Szene definitiv ein Superstar. Ihre kristallklare Stimme sowie die Fähigkeiten diverse Instrumente zu spielen, sorgten in über 25 Jahren Karriere für eine treue Gefolgschaft. Vielleicht sind ihre irischen und schottischen Vorfahren bzw. deren Gene für ihre mystische, schöne Musik zumindest mitverantwortlich. Sie selbst sagte einmal, dass die Musik zu ihr kam! Mit teils traditionellen Instrumenten zaubert Loreena McKennitt die alte, Irisch-Keltische Klangwelt in die heutige Zeit. Dabei nutzt sie Stilelemente wie die quintparallele Stimmführung, modale Tonarten und Borduntöne und erwirkt dadurch eine überzeugende, altertümliche Atmosphäre im modernen Gewand. Im Frühjahr 2012 kommt Loreena McKennitt für mit der Celtic Footprints Tour nach Deutschland sowie nach Wien.

Termine:

DatumOrtHalle
20.03.2012Baden-BadenFestspielhaus
21.03.2012HannoverKuppelsaal
22.03.2012FrankfurtAlte Oper
23.03.2012DüsseldorfElectric Mitsubishi Halle
29.03.2012MünsterHalle Münsterland
31.03.2012BerlinTempodrom
01.04.2012ErfurtMessehalle
02.04.2012HamburgCCH 1
03.04.2012LeipzigArena
11.04.2012StuttgartBeethovensaal
12.04.2012NürnbergMeistersingerhalle
14.04.2012MünchenPhilharmonie
15.04.2012WienStadthalle F

Tickets zur Loreena McKennitt Tour bei Ticket Online bestellen

Loreena McKennitt bei Amazon.de suchen

0

Daniel Lanois – Belladonna

Der Erfolgsproduzent Daniel Lanois, der u.a. für Musikergrößen wie Peter Gabriel, Brian Eno, Emmylou Harris oder Bob Dylan tätig war, bringt immer auch mal wieder eigene Alben auf den Markt. Im Jahr 2005 hat er die CD Belladonna veröffentlicht.

Daniel Lanois – Belladonna
Die knapp 40 Minuten Musik lassen sich nur schwer einer Kategorie zuordnen. Es ist kein Rock, kein Jazz... Die Atmosphäre, die Herr Lanois jedoch mit Slideguitar und weiteren Instrumenten erzeugt, ist einmalig. Mal schwer melancholisch und dann wieder luftig und leicht schwebt man auf ambienten Klangteppichen oder zwischen weinenden Mariachi-Trompeten durch die ungewöhnlichen Soundkonstrukte. Die Songs wirken zum Teil merkwürdig, setzen sich jedoch angenehm in der Erinnerung fest und hinterlassen ein Verlangen dieses Werk immer wieder hören zu wollen. Besonders schön finde ich Titel Nr. 10 "Frozen", dessen harmonische Slidegitarrenklänge einen für das Instrument eher untypischen Song hervorbringen. In meinem CD-Player dreht sich diese Scheibe immer wieder zu meiner Begeisterung.

Album als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Daniel Lanois – Belladonna als CD bei Amazon.de bestellen
Daniel Lanois bei Amazon.de suchen

0

Al Stewart - Year Of The Cat

Als ich als Teenager in der Verwandtschaft nach guten LP´s Ausschau hielt, landete ich eines Tages bei einem meiner Onkels, der im Plattenschrank auch etwas von Cat Stevens hatte. Ich fragte, ob ich das Album ausleihen könnte und er stimmte zu. Er fragte mich ferner, ob ich auch Al Stewart kennen würde. Ich kannte ihn nicht und so gab er mir die "Year Of The Cat" und die "Time Passages" ebenfalls mit. Wieder zu Hause hörte ich in die Platten rein und erkannte natürlich einige Songs auf den Alben. Besonders die "Year Of the Cat" aus dem Jahr 1976 gefiel mir. Produziert wurde der Longplayer von Alan Parson in den Abbey Road Studios und es war bereits das 7. Album von Al Stewart. Hiermit schaffte es der Schotte nun auch an die Spitze der US-Charts und es war weltweit ein großer Erfolg, der ihn letztlich zu einem wichtigen Künstler des Folk-Rocks machte. Vor der Veröffentlichung verlor Al Stewart übrigens seinen Plattenvertrag bei der CBS. Diverse andere große Plattenfirmen wollten das Album nicht herausbringen. RCA hat es schließlich gemacht und war über die Entscheidung sicher nicht böse!

Al Stewart - Year Of The Cat
Die samtige Stimme von Al Stewart in Hall getaucht, tragende Streicher-Ensembles und gekonnt eingesetzte Füllinstrumente wie z.B. die Spanische Gitarre bei "On The Border" geben diesem Album einen eigenen Sound, der trotz der hörbar aufwendigen Produktion nie dick aufträgt, sondern leicht und luftig die Lautsprecher füllt. Die "Year Of The Cat" ist ein Album, das man eher leise hört, ohne dabei jedoch ins Seichte abzugleiten. Die Platte ist eben nicht nur durch seine über 2 Millionen Verkäufe ein Meilenstein der Musikgeschichte.

Album als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Al Stewart - Year Of The Cat als CD bei Amazon.de bestellen
Al Stewart bei Amazon.de suchen

Oben rechts in der Navigation findest Du alle Rubriken dieser Webseite.


...mitmachen erwünscht:

Wenn Dir ein Beitrag gefällt, kannst Du ein Voting dafür abgeben oder diesen bei Twitter, Facebook, Google+, Pinterest sowie per E-Mail empfehlen.

Werbung