Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Jazz we can…

Jazz ist eine besonders anspruchsvolle Art der Musik, die ihren Ursprung in den Südstaaten der USA hat. Dort entwickelten sich ab Anfang des 20. Jahrhunderts die klassischen Stile wie New Orleans Jazz, Swing oder Bebop. Heute bietet Jazz von Ethno- über Smooth-Jazz bis Crossover ein unendliches Spektrum. Mehr lesen

Foto: © Isaxar - Fotolia.com

I Love Rock ’n’ Roll...

Rock ist die Musikrichtung, die für so viele Bands und Künstler von den Sechzigern bis heute den Oberbegriff für ihr Schaffen gibt. Unterteilt wird dann wieder in Classic Rock, Hardrock, Bluesrock, Progressive Rock, usw. Wer dieser Musik zugetan ist, findet hier die entsprechenden Beiträge. Mehr lesen

Foto: © kentoh - Fotolia.com

Pop, Pop, Popmusic…

Popmusik, das klingt erst einmal nach Mainstream, Charts oder Teenie-Musik. Es gibt aber auch in diesem Genre echte Perlen zu entdecken, die nicht immer unbedingt im Radio laufen. In dieser Rubrik findest Du also diverse Bekannte Interpreten, aber eben auch echte Geheimtipps, die auf Entdeckung warten. Mehr lesen

Foto: © FotolEdhar - Fotolia.com

I've still got the blues…

Blues ist mehr als traurige Musik im 12-Takt-Schema. Vom frühen Delta-Blues bis zu heutigen Blues-Stilen ist die Bandbreite so groß und vielfältig, dass man alleine darüber eine Webseite machen könnte. Der Blues gilt auch als ein Grundsein für die Entwicklung von Jazz und Rock und ist somit bei Rock-Jazz-Pop stets willkommen. Mehr lesen

Foto: SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Tonträger

Noch gibt es Musik auf CD. Viele Neuerscheinungen kommen sogar auch schon wieder auf Vinyl in die Läden. Hier findest Du sämtliche CD-Rezensionen dieser Seite, die natürlich oft auch als MP3 Downloads oder als gute alte Schallplatte erhältlich sind. Mehr lesen

Foto: © Goss Vitalij - Fotolia

Musik-Videos auf DVD

Konzerte, Dokus oder Spielfilme zum Thema Musik auf DVD & Blu-ray findest Du hier. Die Auswahl ist subjektiv und dokumentiert meinen Geschmack. Ich bin mir jedoch recht sicher, dass Dir die ausgewählten Werke auch gefallen werden! Mehr lesen

Foto: © Martin Davies - Fotolia.com


Werbung

Aktuelle Beiträge auf Rock Jazz Pop:

0
24.11.2011 Veröffentlicht von Torsten in Song der Woche, Tonträger

Sarah McLachlan – Angel

Die ganz hohen Charterfolge konnte die kanadische Singer/Songwriterin Sarah McLachlan nie verbuchen. Dennoch hat sie eine große Fangemeinde und ist mit 25 Millionen verkauften Alben und 3 Grammys definitiv eine Größe im Musikgeschäft. Ihre bekanntesten Songs kommen vom 97er Album "Surfacing", mit dem sie ihren kommerziellen Durchbruch schaffte. Hier ist neben "Building A Mystery", "Sweet Surrender" und "Adia" auch der Song "Angel" enthalten, der ebenfalls auf dem Soundtrack zum Film "Stadt der Engel" mit Meg Ryan und Nicolas Cage zu finden ist und vermutlich auch dadurch einer der größten Erfolge von Sarah McLachlan wurde. In dem Lied geht es um Jonathan Melvoin, der Tour-Keyboarder der Smashing Pumkins war und 1996 an einer Überdosis Heroin starb. Auch in "Stadt der Engel" ist der Song eng mit dem Tod der Protagonistin Maggie Rice (Meg Ryan) verbunden…

Sarah McLachlan Foto © Raphael Mazzucco
Den "Song der Woche" als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Sarah McLachlan - Surfacing als CD bei Amazon.de bestellen
Sarah McLachlan bei Amazon.de suchen

Foto oben: © Kharen Hill
Foto mitte: © Raphael Mazzucco

0
23.11.2011 Veröffentlicht von Torsten in Konzerte, Live On Stage

Wishbone Ash - "Elegant Stealth" Tour 2012

Bei Wishbone Ash muss man inzwischen aufpassen. Es gibt diese Band mit dem Altmitglied Andy Powell sowie seit einigen Jahren auch in einer Formation, angeführt durch Gründungsmitglied Martin Turner, die sich dann "Martin Turner´s Wishbone Ash" nennt. Das kann bei Fans schon mal für Verwirrung sorgen. Die "Elegant Stealth" Tour zur aktuellen Platte wird von der Andy Powell Gruppe ausgeführt!

Wishbone Ash 2005 © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow
Seit Ende der Sechziger gibt es Wishbone Ash. Nachdem Andy Powell und Ted Turner zur Gruppe kamen, entstand der ganz typische Sound von "The Ash", der auch als "Dual-Lead-Guitar-Sound" oder "Twin-Guitar-Sound" bezeichnet wird und später z.B. von Iron Maiden oder Thin Lizzy in etwas härterer Form praktiziert wurde. Beide Gitarristen spielten häufig zweistimmige Solo-Parts, was einen sehr harmonischen Klang mit sich brachte. Auch die Gesangsstimmen waren häufig mehrstimmig. Spätestens mit der Platte "Argus" aus dem Jahr 1972, die vom britischen "Melody Maker" zum Album des Jahres gewählt wurde, waren die Herren plötzlich ziemlich angesagt. Darauf waren Songs wie "Blowin´ Free", "The King Will Come", "Warrior" oder "Throw Down The Sword", die alle bis heute auf den Konzerten von Wishbone Ash mit riesigem Beifall des Publikums bedacht werden. Auch das Doppelalbum "Live Dates" von 1973 ist legendär! In der aktuellen Besetzung von damals ist nur noch Andy Powell dabei. Dennoch komplettieren Bob Skeat (Bass), Jyrki "Muddy" Manninen (Gitarre) und Joe Crabtree (Drums) die Band. Live sind die Herren immer wieder ein Ohrenschmaus. Bei 150-200 Konzerten pro Jahr kann man auch davon ausgehen, dass die Gruppe gut eingespielt ist. In der Regel kann man fast den Kalender nach Wishbone Ash eichen, denn sie sind quasi fast immer ab Mitte Januar auf Tour durch Deutschland und die umliegenden Länder. So wird es auch 2012 wieder sein. Und wer "The Ash" noch nie live gesehen hat, sollte es einfach mal ausprobieren. Alle anderen wissen ja, dass die Konzerte legendär sind und werden bestimmt auch wieder dabei sein.

Die Termine:

DatumOrtLocation
17.01.2012KölnKantine
18.01.2012Übach-PalenbergOutbaix
19.01.2012WuppertalLive Club Barmen
20.01.2012OsnabrückRosenhof
21.01.2012HannoverBlues Garage
22.01.2012DuisburgPulp
24.01.2012NürnbergHirsch
25.01.2012BerlinQuasimodo
26.01.2012DortmundMusiktheater Piano
27.01.2012FreudenburgDucsaal
28.01.2012KoblenzCafé Hahn
29.01.2012LudwigsburgScala
31.01.2012MünchenFreiheit
01.02.2012Zürich (CH)Sounddock 14
02.02.2012RegensburgAlte Mälzerei
03.02.2012FuldaAlte Piesel
04.02.2012Wörgl (AT)Komma
05.02.2012Wien (AT)Reigen Live
07.02.2012KonstanzKulturladen
08.02.2012Herisau (CH)Casino Herisau
09.02.2012LorschMusiktheater Rex
10.02.2012AffalterZur Linde
11.02.2012ErfurtHsD
12.02.2012AugsburgSpectrum
14.02.2012AschaffenburgColos-Saal
15.02.2012HamburgFabrik
16.02.2012WorpswedeMusic Hall
17.02.2012Kopenhagen (DK)beta
18.02.2012Malmö (S)KB
19.02.2012Gothenburg (S)Sticky Fingers
21.07.2012HerzbergBurg Herzberg Festival

Tickets für Wishbone Ash bei eventim.de bestellen
Wishbone Ash bei Amazon.de suchen

Foto mitte: © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

0

The Brian May Band – Live At The Brixton Academy

Heute auf den Tag genau vor 18 Jahren war ich in Hamburg beim Konzert von Brian May im CCH. Als Gitarrist und Songwriter bei Queen hat er Musikgeschichte geschrieben. Als Queen Fan war das damals ein echtes Highlight und ich erinnere mich, als ob es gestern gewesen wäre! Im Rahmen der "Back To The Light Tour 93" wurde auch am 15. Juni 1993 ein Konzert in der Brixton Academy in London mitgeschnitten und als Album herausgebracht.

The Brian May Band – Live At The Brixton Academy
Brian May spielt neben eigenen Songs wie "Back To The Light", oder "Driven By You" auch einige Queen-Songs. Als er seinerzeit das von Freddie Mercury geschriebene "Love Of My Life" ankündigte und das Publikum mit den Worten „We do this one for Freddie“ um Unterstützung bat, hatte ich einen Klos im Hals und eine Gänsehaut bis unter die Haarwurzeln! Der ganze Saal hat natürlich mitgesungen. Das war einmalig! Die CD gibt dieses Feeling sehr gut wieder. Auch Queen-Klassiker wie "Tie Your Mother Down", "Now I´m Here" oder "Hammer To Fall" waren im Programm und finden sich auf dem Mitschnitt wieder. Die CD hat eine recht gute Klangqualität und auch die Stimme von Brian – die eigentlich etwas dünn ist – kommt gut rüber. Zudem wurde er durch gute Musiker wie z.B. Cozy Powell (Schlagzeug) oder Neil Murray (Bass) begleitet. Auch die beiden Backgroundsängerinnen Cathy Porter und Shelly Preston sind eine echte Bereicherung. Queen Fans sollten diese Scheibe auf jeden Fall in der Sammlung haben. Ich hoffe bis heute, dass dieses Konzert irgendwann noch mal auf DVD erscheinen wird!

Brian May - © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow
Brian May ist für viele Musiker einer der einflussreichsten Gitarristen. Sein Sound ist so eigenständig, dass man ihn bereits beim ersten Ton erkennt. Steve Vai sagte mal, dass Brian May seiner Gitarre das Flair eines ganzen Orchesters entlocken kann. Kaum einer hat so einen speziellen Ton wie Brian May. Dieser Sound hat auch die Songs von Queen ganz erheblich geprägt. Ich freue mich noch heute, dass ich diesen legendären Musiker live sehen und hören konnte. Die Live-CD ist die Krönung dieses Erlebnisses. Das Foto habe ich beim besagten Konzert in Hamburg gemacht!

Album als MP3 bei Amazon.de kaufen:



The Brian May Band – Live At The Brixton Academy als CD bei Amazon.de bestellen
Brian May bei Amazon.de suchen

Foto mitte: © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Oben rechts in der Navigation findest Du alle Rubriken dieser Webseite.


...mitmachen erwünscht:

Wenn Dir ein Beitrag gefällt, kannst Du ein Voting dafür abgeben oder diesen bei Twitter, Facebook, Google+, Pinterest sowie per E-Mail empfehlen.

Werbung