Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Jazz we can…

Jazz ist eine besonders anspruchsvolle Art der Musik, die ihren Ursprung in den Südstaaten der USA hat. Dort entwickelten sich ab Anfang des 20. Jahrhunderts die klassischen Stile wie New Orleans Jazz, Swing oder Bebop. Heute bietet Jazz von Ethno- über Smooth-Jazz bis Crossover ein unendliches Spektrum. Mehr lesen

Foto: © Isaxar - Fotolia.com

I Love Rock ’n’ Roll...

Rock ist die Musikrichtung, die für so viele Bands und Künstler von den Sechzigern bis heute den Oberbegriff für ihr Schaffen gibt. Unterteilt wird dann wieder in Classic Rock, Hardrock, Bluesrock, Progressive Rock, usw. Wer dieser Musik zugetan ist, findet hier die entsprechenden Beiträge. Mehr lesen

Foto: © kentoh - Fotolia.com

Pop, Pop, Popmusic…

Popmusik, das klingt erst einmal nach Mainstream, Charts oder Teenie-Musik. Es gibt aber auch in diesem Genre echte Perlen zu entdecken, die nicht immer unbedingt im Radio laufen. In dieser Rubrik findest Du also diverse Bekannte Interpreten, aber eben auch echte Geheimtipps, die auf Entdeckung warten. Mehr lesen

Foto: © FotolEdhar - Fotolia.com

I've still got the blues…

Blues ist mehr als traurige Musik im 12-Takt-Schema. Vom frühen Delta-Blues bis zu heutigen Blues-Stilen ist die Bandbreite so groß und vielfältig, dass man alleine darüber eine Webseite machen könnte. Der Blues gilt auch als ein Grundsein für die Entwicklung von Jazz und Rock und ist somit bei Rock-Jazz-Pop stets willkommen. Mehr lesen

Foto: SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Tonträger

Noch gibt es Musik auf CD. Viele Neuerscheinungen kommen sogar auch schon wieder auf Vinyl in die Läden. Hier findest Du sämtliche CD-Rezensionen dieser Seite, die natürlich oft auch als MP3 Downloads oder als gute alte Schallplatte erhältlich sind. Mehr lesen

Foto: © Goss Vitalij - Fotolia

Musik-Videos auf DVD

Konzerte, Dokus oder Spielfilme zum Thema Musik auf DVD & Blu-ray findest Du hier. Die Auswahl ist subjektiv und dokumentiert meinen Geschmack. Ich bin mir jedoch recht sicher, dass Dir die ausgewählten Werke auch gefallen werden! Mehr lesen

Foto: © Martin Davies - Fotolia.com


Werbung

Aktuelle Beiträge auf Rock Jazz Pop:

Foto: Tristan Ladwein
0

Stefan Gwildis – frei händig

1995 habe ich im Hamburger Stadtpark im Vorprogramm von B.B. King eine Band mit dem Namen "Die Strombolis" erlebt. Sänger und Gitarrist dieser Kapelle war Stefan Gwildis. Und es war interessant, wie das auf Blues eingestelltes Publikum sich auch von dieser Band mitreißen ließ. Das lag zum einen an der ungewöhnlichen Mischung aus Jazz, Pop und den deutschen Texten, aber zum anderen wohl auch am charismatischen Frontmann. Mit seinen Solo-Scheiben hat Stefan Gwildis inzwischen einen festen Platz in der deutschen Musiklandschaft eingenommen.

Stefan Gwildis - frei händig
Seine Musik hat Seele und die Texte sind geistreich. Auf dem Album "Neues Spiel" aus dem Jahr 2003 hat er Soul-Klassiker eingedeutscht und überzeugend interpretiert. Damit hat Gwildis allerdings auch reichlich polarisiert. Die einen haben es geliebt, die anderen vielleicht nicht verstanden. Es folgten die Alben "Nur wegen dir", "Heut ist der Tag" und "Wünscht du wärst hier". "Heut ist der Tag" war auch der bislang erfolgreichste Single-Hit von Stefan Gwildis, der es 2007 bis auf Platz 2 der deutsche Charts schaffte. Mit "frei händig" steht seit heute (24.02.2012) das neue Album im CD-Regal der Plattenhändler. Das Artwork des Longplayers ist klasse! Hochwertige Fotos, ein ansprechendes Layout mit angenehmer Farbgebung und das Ganze auf seidenmatten Karton gedruckt. Das Booklet bleibt dieser Linie ebenfalls treu und enthält alle Songtexte im Ambiente des ansprechenden Designs. So stelle ich mir das Drumherum für eine CD vor! Bei der Musik geht es auch gewohnt hochwertig zu. Ausgefallene Arrangements mit üppiger Instrumentierung in einem radiotauglichen Gewand dürften die Fans begeistern. Das gute Songwriting, das Stefan Gwildis hauptsächlich mit den Kollegen Martin Langer, Tobias Neumann und Michy Reincke realisiert, zeigt, dass Musik aus Deutschland keineswegs kitschig oder banal sein muss. Nein, diese Songs haben Klasse und zeigen ein sehr hohes Niveau. Da könnte sich manch ein internationaler Act eine Scheibe von abschneiden. Das Album ist in jeder Hinsicht überzeugend und man erkennt, die Liebe, die sich in der Umsetzung manifestiert. Auf "frei händig" findet man sogar mal wieder einen Hidden Track, also einen Song, der am Ende der CD nach einer längeren Pause noch mal aufflammt. Dadurch reduziert sich jedoch die angezeigte Spielzeit der CD von knapp 70 Minuten effektiv um ca. 24 Minuten und 40 Sekunden. Dennoch bleibt eine ¾ Stunde Zeit, das neue Werk von Stefan Gwildis zu genießen. So, genug fabuliert, jetzt ist Musikhören angesagt.

2012 ist Stefan Gwildis auch live in diversen Städten zu sehen und zu hören. Hier gibt es die Termine und Tickets.

In das Album "frei händig" reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:



Stefan Gwildis – frei händig jetzt als CD/MP3 kaufen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Stefan Gwildis bei Amazon.de suchen

Foto: Robert John
0

Motörhead – Ace Of Spades

Anfang der Achtziger Jahre galt Motörhead als lauteste Band der Welt. Anfang der Neunziger konnte ich mich bei einem Konzert in Flensburg im Fotograben direkt vor der Bühne live davon überzeugen, dass die Herren reichlich Dezibel ins Publikum rausfeuern. Meine Fresse, war das laut! Das Foto (mitte) ist von diesem Konzert. Dennoch oder gerade deswegen ist die Band um Frontmann Lemmy Kilmister Kult! Gegründet wurde Motörhead 1975 nachdem Lemmy bei Hawkwind rausgeflogen war. Das kommerziell erfolgreichste Album von Motörhead war "Ace Of Spades" mit der gleichnamigen Single. Das war 1980 mit den Bandkollegen (Fast) Eddie Clarke an der Gitarre, der seinerzeit als einer der schnellster Gitarrist der Welt galt und Phil "Animal" Taylor am Schlagzeug. Die aktuellen Mitstreiter bei Motörhead neben Lemmy sind Phil "Wizzo" Campbell an der Gitarre und Backgroundgesang sowie der Schwede Mikkey Dee an den Drums.

Motörhead / Lemmy Kilmister am 23.06.1993 in Handewitt / Flensburg
Motörhead © SULUPRESS.DE Torsten Sukrow
Lemmy hatte immer schon den Ruf, dass er dem Alkohol zugetan ist, was auch den Klang seiner Stimme ausmachen soll. Dennoch ist es erstaunlich, dass er das Musikerleben mit anstrengenden Tourneen immer noch mitmacht. Da muss man sich die Frage stellen, ob das trotz, oder wegen des Alkohols funktioniert. Sein Markenzeichen ist neben den beiden Fibromen auf der linken Wange der Rickenbacker Bass (Signaturmodel 4004LK), den er mittels eines Marshall Amps so übersteuert, dass er Verzerrt. Diese Spielweise ist eher untypisch für Bassisten, aber für Motörhead Teil des eigenen Sounds. Den Song "Ace Of Spades" kennt vermutlich jeder, der die Zeit miterlebt hat. Auch wenn sich die Songs von Motörhead ähneln, sticht "Ace Of Spades" irgendwie heraus und ist für mich ein Klassiker des Hardrocks. Deswegen geht die Wahl für den Song der Woche diesmal an diesen Kracher.



Motörhead bei Amazon.de suchen

Foto oben: © Robert John
Foto mitte: © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

Foto: PR
0
21.02.2012 Veröffentlicht von Torsten in Konzerte, Live On Stage

Michael Schenker – Temple Of Rock Tour 2012

Der "kleine" Bruder von Gitarrist Rudolf Schenker, hat neben seinem Mitwirken bei den Scorpions auch in vielen anderen Konstellationen mitgerockt. Michael Schenker löste bei UFO 1973 den späteren Whitesnake Gitarristen Bernie Marsden ab und konnte neben seinen spielerischen Fähigkeiten auch als Komponist überzeugen. In dieser Zeit entstanden UFO Hits wie "Doctor Doctor" und "Rock Bottom". 1979 kehrte er kurz zu den Scorpions zurück, gründete dann aber 1980 die Michael Schenker Group (MSG). Von 1993 bis 2002 spielte Michael Schenker auch wieder bei UFO. Aus dieser Zeit ist auch das Live-Foto.

Michael Schenker am 23.12.1993 in der Großen Freiheit 36 in Hamburg:
Michael Schenker © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow
Zu den Bandprojekten kamen neben Gastperformances bei anderen Künstlern wie z.B. Uli Jon Roth oder Siggi Schwarz auch immer mal wieder Solo-Scheiben. 1993 erschien u.a. "Thank You" ein eher untypisches Album mit akustischen Gitarren, das vermutlich den seinerzeit herrschenden Unplugged-Trend bedient hat, aber sehr gut war. Aus diesem Album hat er auf der damaligen UFO Tour auch ein paar Stücke gespielt.

Die kommende Tour mit sechs Terminen in Deutschland enthält viele Songs aus der Laufbahn von Michael Schenker. Zu hören sein werden Titel wie "Rock Bottom", "Doctor Doctor" (UFO), "Armed and Ready", "Intro The Arena" (MSG), aber auch Scorpions Klassiker wie "Another Piece of Meat", "Rock You like a Hurrican". Und selbstverständlich gibt es auch Material aus dem aktuellen Album "Tempel Of Rock". Begleitet wird Michael Schenker auf der Tour u.a. von alten Wegbegleitern wie Herman Rarebell und Francis Buchholz (beide Ex-Scorpions) sowie Doogie White (Ex Rainbow und Yngwie Malmsteen). Damit dürfte die Qualität der Besetzung schon mal durchaus vielversprechend sein. Da kommt eine ordentliche Portion Classic-Rock auf die Besucher zu!

Die Termine

DatumOrtLocation
25.04.2012KrefeldKulturfabrik
26.04.2012HamburgMarkthalle
28.04.2012ErfurtHsD/Gewerkschaftshaus
29.04.2012AugsburgSpectrum
15.05.2012HannoverCapitol
16.05.2012BerlinC-Club

Tickets für Michael Schenker bei eventim.de bestellen
Michael Schenker bei Amazon.de suchen

Foto oben: PR
Foto mitte: © SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Oben rechts in der Navigation findest Du alle Rubriken dieser Webseite.


...mitmachen erwünscht:

Wenn Dir ein Beitrag gefällt, kannst Du ein Voting dafür abgeben oder diesen bei Twitter, Facebook, Google+, Pinterest sowie per E-Mail empfehlen.

Werbung