Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Jazz we can…

Jazz ist eine besonders anspruchsvolle Art der Musik, die ihren Ursprung in den Südstaaten der USA hat. Dort entwickelten sich ab Anfang des 20. Jahrhunderts die klassischen Stile wie New Orleans Jazz, Swing oder Bebop. Heute bietet Jazz von Ethno- über Smooth-Jazz bis Crossover ein unendliches Spektrum. Mehr lesen

Foto: © Isaxar - Fotolia.com

I Love Rock ’n’ Roll...

Rock ist die Musikrichtung, die für so viele Bands und Künstler von den Sechzigern bis heute den Oberbegriff für ihr Schaffen gibt. Unterteilt wird dann wieder in Classic Rock, Hardrock, Bluesrock, Progressive Rock, usw. Wer dieser Musik zugetan ist, findet hier die entsprechenden Beiträge. Mehr lesen

Foto: © kentoh - Fotolia.com

Pop, Pop, Popmusic…

Popmusik, das klingt erst einmal nach Mainstream, Charts oder Teenie-Musik. Es gibt aber auch in diesem Genre echte Perlen zu entdecken, die nicht immer unbedingt im Radio laufen. In dieser Rubrik findest Du also diverse Bekannte Interpreten, aber eben auch echte Geheimtipps, die auf Entdeckung warten. Mehr lesen

Foto: © FotolEdhar - Fotolia.com

I've still got the blues…

Blues ist mehr als traurige Musik im 12-Takt-Schema. Vom frühen Delta-Blues bis zu heutigen Blues-Stilen ist die Bandbreite so groß und vielfältig, dass man alleine darüber eine Webseite machen könnte. Der Blues gilt auch als ein Grundsein für die Entwicklung von Jazz und Rock und ist somit bei Rock-Jazz-Pop stets willkommen. Mehr lesen

Foto: SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Tonträger

Noch gibt es Musik auf CD. Viele Neuerscheinungen kommen sogar auch schon wieder auf Vinyl in die Läden. Hier findest Du sämtliche CD-Rezensionen dieser Seite, die natürlich oft auch als MP3 Downloads oder als gute alte Schallplatte erhältlich sind. Mehr lesen

Foto: © Goss Vitalij - Fotolia

Musik-Videos auf DVD

Konzerte, Dokus oder Spielfilme zum Thema Musik auf DVD & Blu-ray findest Du hier. Die Auswahl ist subjektiv und dokumentiert meinen Geschmack. Ich bin mir jedoch recht sicher, dass Dir die ausgewählten Werke auch gefallen werden! Mehr lesen

Foto: © Martin Davies - Fotolia.com


Werbung

Aktuelle Beiträge auf Rock Jazz Pop:

Foto: PR
0
2.11.2012 Veröffentlicht von Torsten in DVD / Blu-ray, DVD Neuheiten

Paul McCartney – Live Kisses als DVD und Blu-ray

Anfang Februar habe ich die CD "Kisses On The Bottom" von Paul McCartney vorgestellt. Im Rahmen dieser Aufnahme gab es am 9. Februar 2012 ein kleines Konzert mit den Liedern des Albums in den Capitol Studios in Hollywood. Ein Mitschnitt kommt am 9. November als DVD und Blu-ray in die Läden. Ich habe die DVD kürzlich als Rezensionsexemplar bekommen!

Paul McCartney - Live Kisses - DVD
Zu aller erst fällt die ungewöhnliche Aufmachung der DVD auf. Es ist keine typische Plastikhülle, sondern ein Buch mit festem Einband. Das vermittelt sofort ein ganz tolles, haptisches Gefühl. In diesem Buch finden sich in einem sehr ansprechenden Layout auf dickem Papier jede Menge Informationen rund um die Songs, die Musiker und diverse schöne Fotos. Zudem gibt es den Abdruck eines Gespräches, welches Paul McCartney am 14. Juni 2012 mit Elvis Costello via Skype geführt hat!

"Live Kisses" enthält einen großen Teil der Songs vom Album, die live vor einem kleinen Publikum gespielt wurden. Zwischen den Songs gibt es Interview-Clips (bei Bedarf mit deutschen Untertiteln) mit vielen Beteiligten der Aufnahmen, wie Diana Krall, John Pizzarelli, John Clayton,… sowie Paul McCartney selbst und Tommy LiPuma, dem Produzenten. Weitere Mitwirkende, die ebenfalls zu Wort kamen waren Joe Walsh (Eagles), Eric Clapton und Stevie Wonder. In den Interviews wird deutlich, wie intim und harmonisch das ganze Projekt verlief. Die Protagonisten waren vor Beginn unsicher, wie man dem anderen begegnen sollte. Und gerade Paul McCartney, einer der größten und wichtigsten Künstler der Musikgeschichte, zeigte seinen Charme und die Demut gegenüber seiner Kollegen sehr deutlich und so spürten alle schnell den Spirit und die besonderen Schwingungen. Die gute Chemie der Beteiligten spiegelt sich auch in den Darbietungen wieder. Die schönen Jazz-Songs vergangener Tage wurden ganz wunderbar interpretiert. Die Musikstücke sind alle in Schwarz/Weiß gefilmt, was ihnen eine ganz besondere Anmut gibt. Die leisen Titel mit den hochwertigen Filmaufnahmen erwecken den Eindruck, weit in die Zeit zurückzureisen, als Farbfilm noch extrem selten war und die Lieder rund um die Liebe vom Herzen kamen. "Live Kisses" ist der Beleg eines fabelhaften Projektes von Paul McCartney.

Diana Krall & Paul McCartney
Als Bonusmaterial gibt es noch alle sechs Versionen des Videos zu "My Valentine", dem einzigen Song, den Paul McCartney für das Projekt selbst geschrieben hat. In den Videos sind die Hollywood-Stars Natalie Portman und Johnny Depp zu sehen! Ferner gibt es zwei Kurzfilme über die Entstehung des Coverfotos der CD sowie ein Interview mit Paul McCartney und Tommy LiPuma. Die Stardichte für den Ausflug in die musikalische Vergangenheit war sehr hoch und das Ergebniss ist eine extrem gelungene Mischung aus Dokumentation und Konzert, beim dem Sir Paul McCartney seine Qualitäten – auch als Jazz-Sänger – unter Beweis stellt.

Sir Paul McCartney - My Valentine (Live Kisses)


Paul McCartney – Live Kisses jetzt als DVD bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Paul McCartney – Live Kisses jetzt als Blu-ray bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen

Foto unten: PR

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

Foto: Torsten Sukrow
0

RJP-Tipps für die Neuheiten im Plattenladen am 02. November 2012

Auch in der ersten November-Woche gibt es wieder jede Menge Neuheiten auf dem Tonträgermarkt. Die Scheibe von Rick Springfield hatte ich Euch schon kürzlich vorgestellt; hier kommen weitere Tipps für den Einkaufszettel. Robbie Williams veröffentlicht sein erstes Album bei Universal Music und hofft an frühere Erfolge anknüpfen zu können. Die Rocker von Aerosmith bringen ihr 15. Studioalbum an den Start und Survivor Sänger Jimi Jamison versucht sich mit einer neuen Solo-CD. Auch Céline Dion bringt nach fünf Jahren ein neues Werk und Nena nutzt ihre aktuelle Medienpräsenz ebenfalls strategisch sinnvoll zur Veröffentlichung eines frischen Albums. Interessant finde ich in dieser Woche die CD von der Norwegerin Rebekka Karijord sowie das Best-Of-Album der erfolgreichen neuseeländischen Reggae-Crossover-Band Salmonella Dub. Macy Gray re-interpretiert zum vierzigsten Jahrestag das legendäre Album "Talking Book" von Stevie Wonder. Und mein Geheimtipp ist ein ziemlich abgefahrenes Werk von Elephant9 With Reine Fiske mit den Namen "Atlantis". Ich würde die Musik in etwa mit Psychedelic Jazz umschreiben – unbedingt mal reinhören! Last but not least gibt es noch einen frühen Konzertmitschnitt der Stray Cats von 1981 aus Montreux auf DVD.

Hier sind meine Tipps akkurat in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst:

Cover
Titel
Bestellen bei
Elephant9 With Reine Fiske - Atlantis
Elephant9 With Reine Fiske - Atlantis
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Robbie Williams - Take The Crown
Robbie Williams - Take The Crown
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Aerosmith - Music From Another Dimension!
Aerosmith - Music From Another Dimension!
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Céline Dion - Sans Attendre
Céline Dion - Sans Attendre
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Rebekka Karijord - We Become Ourselves
Rebekka Karijord - We Become Ourselves
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Macy Gray - Talking Book
Macy Gray - Talking Book
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Salmonella Dub - For The Love Of It
Salmonella Dub - For The Love Of It
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Nena - Du bist Gut
Nena - Du bist Gut
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Jimi Jamison - Never Too Late
Jimi Jamison - Never Too Late
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Stray Cats - Live At Montreux 1981
Stray Cats - Live At Montreux 1981 [DVD]
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
    
Foto: PR
0

Rick Springfield – Songs For The End Of The World

Seine kommerziell erfolgreichste Zeit waren wohl die Achtziger. Mit Alben wie "Human Touch", dem Soundtrack zum Film "Hard To Hold", in dem er selbst auch die männliche Hauptrolle spielte oder "Tao" hat Rick Springfield einen eigenen Stil geprägt und eine ganze Menge Alben verkauft. Bis heute sind rund 25 Millionen Longplayer über die Ladentische gegangen und es gab diverse Hit-Singles wie "Don´t Talk To Strangers", "Love Sombody", oder "Celebrate Youth". 1981 bekam er sogar für die Single "Jessie´s Girl" den Grammy® als bester männlicher Rocksänger.

Rick Springfield - Songs For The End Of The World
Am 2. November kommt das neue Album "Songs For The End Of The World" in die Läden. Bereits der Opener "Wide Awake" rockt richtig los, dringt sofort ins Gehör ein und erinnert an frühe Werke. Der Refrain von "Love Screws Me Up" lässt Vergleiche mit Bryan Adams zu – auch vom Gesang! Rick Springfield war immer ein guter Songwriter und ein ziemlich guter Gitarrist. Seine Alben waren stets auf der Höhe der Zeit und ausgefeilt produziert. Auch die neue Scheibe macht da keine Ausnahme. Zwischenzeitlich sind diverse Alben des Australiers erschienen, die jedoch alle nicht an die früheren Erfolge anknüpfen konnten, aber dennoch größtenteils qualitativ überzeugten.

Selbst heute spielt Rick Springfield noch rund 100 Konzerte pro Jahr. Man kann also getrost sagen, dass er ein echter Mucker ist. So etwas zahlt sich bei einer Plattenproduktion aus. Denn dort hört man die Spielfreude und die Erfahrung. Seine Achtziger-Werke waren teilweise mit mehr Synthesizern, "Songs For The End Of The World" ist deutlich gitarrenlastiger und rockiger, was vermutlich auch mehr dem Naturell von Rick Springfield entspricht. Dennoch werden sich die Fans über dieses Album freuen, denn er bleibt mit seiner speziellen Mischung aus Pop und Rock sowie den eingängigen Hooklines seinem typischen Sound treu. Der eigene Sound - das ist es, was ein Künstler braucht. Auch wenn die großen Erfolge wohl Geschichte sind, steht dieses Album qualitativ den bekannten Werken in nichts nach. Vielleicht ist es sogar authentischer, weil es vermutlich nicht mehr um die höchsten Verkaufszahlen geht, sondern mehr um die Musik. Und da fängt es ja bekanntlich an, interessant zu werden! "Songs For The End Of The World" wirkt lebendig, frisch und ist einfach ein gelungenes Rock/Pop Album. Dass Herr Springfield bereits über 60 ist, hört und sieht man definitive nicht! Leider ist das Vergnügen schon nach gut 40 Minuten vorbei, die rocken aber auf jeden Fall!

In das Album "Songs For The End Of The World" reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:


Rick Springfield – Songs For The End Of The World jetzt als CD / MP3 bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen
Oben rechts in der Navigation findest Du alle Rubriken dieser Webseite.


...mitmachen erwünscht:

Wenn Dir ein Beitrag gefällt, kannst Du ein Voting dafür abgeben oder diesen bei Twitter, Facebook, Google+, Pinterest sowie per E-Mail empfehlen.

Werbung