Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Jazz we can…

Jazz ist eine besonders anspruchsvolle Art der Musik, die ihren Ursprung in den Südstaaten der USA hat. Dort entwickelten sich ab Anfang des 20. Jahrhunderts die klassischen Stile wie New Orleans Jazz, Swing oder Bebop. Heute bietet Jazz von Ethno- über Smooth-Jazz bis Crossover ein unendliches Spektrum. Mehr lesen

Foto: © Isaxar - Fotolia.com

I Love Rock ’n’ Roll...

Rock ist die Musikrichtung, die für so viele Bands und Künstler von den Sechzigern bis heute den Oberbegriff für ihr Schaffen gibt. Unterteilt wird dann wieder in Classic Rock, Hardrock, Bluesrock, Progressive Rock, usw. Wer dieser Musik zugetan ist, findet hier die entsprechenden Beiträge. Mehr lesen

Foto: © kentoh - Fotolia.com

Pop, Pop, Popmusic…

Popmusik, das klingt erst einmal nach Mainstream, Charts oder Teenie-Musik. Es gibt aber auch in diesem Genre echte Perlen zu entdecken, die nicht immer unbedingt im Radio laufen. In dieser Rubrik findest Du also diverse Bekannte Interpreten, aber eben auch echte Geheimtipps, die auf Entdeckung warten. Mehr lesen

Foto: © FotolEdhar - Fotolia.com

I've still got the blues…

Blues ist mehr als traurige Musik im 12-Takt-Schema. Vom frühen Delta-Blues bis zu heutigen Blues-Stilen ist die Bandbreite so groß und vielfältig, dass man alleine darüber eine Webseite machen könnte. Der Blues gilt auch als ein Grundsein für die Entwicklung von Jazz und Rock und ist somit bei Rock-Jazz-Pop stets willkommen. Mehr lesen

Foto: SULUPRESS.DE / Torsten Sukrow

Tonträger

Noch gibt es Musik auf CD. Viele Neuerscheinungen kommen sogar auch schon wieder auf Vinyl in die Läden. Hier findest Du sämtliche CD-Rezensionen dieser Seite, die natürlich oft auch als MP3 Downloads oder als gute alte Schallplatte erhältlich sind. Mehr lesen

Foto: © Goss Vitalij - Fotolia

Musik-Videos auf DVD

Konzerte, Dokus oder Spielfilme zum Thema Musik auf DVD & Blu-ray findest Du hier. Die Auswahl ist subjektiv und dokumentiert meinen Geschmack. Ich bin mir jedoch recht sicher, dass Dir die ausgewählten Werke auch gefallen werden! Mehr lesen

Foto: © Martin Davies - Fotolia.com


Werbung

Aktuelle Beiträge auf Rock Jazz Pop:

Foto: Alex Solca
0

Spock´s Beard - Brief Nocturnes And Dreamless Sleep

Die US-amerikanische Progressive-Rock-Band Spock´s Beard bringt am 22. März ihr neues Album "Brief Nocturnes And Dreamless Sleep" heraus, das es als Einzel-CD sowie als Doppel-CD geben wird. Gegründet wurde die Band 1992 von den Brüdern Neal und Alan Morse. Neal Morse, der auch mit diversen anderen Projekten einen Namen in der Prog-Rock-Szene hat, ist 2002 ausgestiegen, hat aber auf dem aktuellen Longplayer beim Songwriting die Hände maßgeblich mit im Spiel.

Spock´s Beard - Brief Nocturnes And Dreamless Sleep
Ansonsten hat sich das Line-Up der Band ein wenig geändert: Die Langzeitmitglieder Alan Morse (Gitarre/Vocals), Dave Meros (Bass/Keyboard/Vocals) und Ryo Okumoto (Keyboard/Vocals) werden nun von Sänger Ted Leonard und Drummer Jimmy Keegan unterstützt. Zum Rezensieren habe ich leider nur die einfache CD als Download bekommen. Leider deswegen, weil die Musik absolut überzeugend ist. Ich mag einfach diese einerseits komplexen Instrumentierungen beim Progressive-Rock und andererseits die geniale Musikalität, die dieses Genre dennoch oft mitbringt. Ein hoher technischer Anspruch und Musik mit ungeheurem Feeling schließen sich einander eben nicht aus. Gerade wenn Leute wie Spock´s Beard am Werk sind, die ihr Handwerk perfekt beherrschen.

Ein weiterer Vorteil, den der Prog-Rock mitbringt ist der, dass die CD-Kapazität häufig gut ausgenutzt wird. Auch die Songs von Spock´s Beard haben monomentale Elemente, die Platz brauchen. So gibt es nur einen Song auf dem Album, der kürzer als 5 Minuten ist. Die Herren nehmen sich also den Raum, der nötig ist, um die Musik optimal zu transportieren. Und das hat auf "Brief Nocturnes And Dreamless Sleep" hervorragend geklappt. Ein tolles Album, das selbst mit den Download-Daten schon recht warm und füllig klingt und somit dem Trend permanenter Klangverschlechterung entgegenwirkt. Diese Musik muss gut klingen, sonst bleibt der Spaß definitiv auf der Strecke. Auch wenn mir nur die einfache Version des 11. Studio-Albums von Spock´s Beard vorliegt, ist das alleine bereits ein Kracher. Ich gehe davon aus, dass auch CD 2 im Doppel-Album restlos überzeugen wird.

Spock´s Beard - Brief Nocturnes And Dreamless Sleep jetzt als CD bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen


Foto: © SULUPRESS.DE
0

Die volle Packung für Jeff Healey Fans

Ich kann mich noch recht gut daran erinnern, als ich das erste Mal Jeff Healey im Fernsehen sah. Das war damals eine Offenbarung. Ein blinder Mann lieferte, seine Gitarre auf den Beinen liegend, eine grandiose Performance mit extremer Spielfreude ab und überzeugte mich total. Das war virtuoser Bluesrock der Extraklasse! Ich weiß allerdings nicht mehr, in welcher Sendung das war. In den folgenden Jahren habe ich Jeff Healey zweimal live erlebt, wo er mich auch jedes Mal total begeistert hat. Am 22. Februar sind gleich zwei neue Sahnestückchen für Jeff Healey Fans erschienen.

Jeff Healey – As The Years Go Passing By [CD/DVD]

Jeff Healey - As The Years Go Passing By
Dieses besondere Set von in-akustik ist in zwei Versionen erhältlich. Einmal mit drei CDs sowie als Deluxe Edition zusätzlich mit 2 DVDs. Enthalten sind drei Konzertmitschnitte aus der Zeit, als es im Fernsehen noch die Kultsendung "Ohne Filter" gab. Konkret sind es die Auftritte "Ohne Filter Extra" vom 10. Mai 1989, da war Healey noch relativ unbekannt. Eventuell ist das sogar das Konzert, bei dem ich ihn erstmals begeistert sah. Ferner im Set dabei sind "Extraspät in Concert" vom 2. April 1995 sowie "Ohne Filter Extra" vom 31. Oktober 2000. Über die Jahre kann man sehr gut sehen und hören, wie Jeff Healey reifte. Zu Anfang seiner Solo-Karriere war er noch voller Adrenalin, wirkte wild und ungestüm, in den folgenden Jahren wurde er zwar etwas ruhiger, blieb aber dennoch virtuos und einzigartig. Sein Gitarrenspiel wurde sogar mit der Zeit sauberer. Die Tour aus dem Jahr 2000 war jedoch auch die letzte der Jeff Healey Band.

Jeff Healey - As The Years Go Passing By (Official Trailer)



Die Konzerte waren für Fans wahre Highlights dieses außergewöhnlichen Musikers! Das 89er Konzert ist ein echter Kracher. Wenn Healey seinen ersten Hit "See The Light" anstimmt, bekomme ich noch heute eine Gänsehaut. Und das Solo ist einmalig! B.B. King, mit dem Jeff Healey bereits 1986 spielte, sprach damals schon in den höchsten Tönen von Healey und nannte ihn seinen Freund. Diese Kompilation enthält Mitschnitte aus drei tollen Konzerten, die den Kanadier mit seinem ganzen Können zeigen. Definitiv für Fans ein "Must Have". Die Tonträger haben zusammen 183 Minuten, das Videomaterial 200 Minuten Spielzeit.


Jeff Healey – As The Years Go Passing By als CD / CD+DVD / MP3 jetzt bestellen:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen


Jeff Healey Band – House On Fire

Jeff Healey Band - House On Fire
Die andere Veröffentlichung ist ein Album, das von Eagle Rock publiziert wurde. Enthalten sind gut 47 Minuten mit Demos und Raritäten aus den Neunzigern. Acht der elf Nummern wurden zwischen März und Juli 1992 während der Sessions für das Album "Feel This" aufgenommen. Die beiden Tracks "Adam Raised A Cain" (von Bruce Springsteen) und "We’ve Got Tonight" (ja, genau das, was im Original von Kenny Rogers und Sheena Easton intoniert und von Bob Seeger geschrieben wurde) stammen vom Mai/Juni 1994, "Daze Of The Night" wiederum vom Oktober 1998. Das Album ist klanglich bei einigen Songs nicht ganz optimal, aber als Ergänzung zur bestehenden Diskografie, insbesondere für Healey-Anhänger eine Bereicherung. Das Artwork der CD passt zu den damaligen Scheiben der Jeff Healey Band und reiht sich somit auch optisch perfekt in die bereits gesammelten Tonträger ein.


Jeff Healey Band – House On Fire als CD / MP3 jetzt bestellen:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen

Jeff Healey, der seit seinem ersten Lebensjahr an einem bösartigen Netzhauttumor litt, welcher auch für seine Erblindung verantwortlich war, starb am 02. März 2008 an dieser heimtückischen Krankheit, wenige Tage vor seinem 42. Geburtstag. Kurz vor seinem fünften Todestag erschienen nun diese beiden Werke und bringen den Fans zum einen die wirklich überzeugenden TV-Konzerte vom Anfang seiner Karriere bis zum Jahr 2000. Das sind großartige Zeitdokumente, die in jede Healey-Sammlung gehören! Zum anderen kommen auf "House On Fire" einige unveröffentlichten Stücke heraus, die ebenfalls eine wichtige Vervollständigung des Lebenswerks von Jeff Healey darstellen. Selbst nach einem knappen viertel Jahrhundert und fünf Jahre nach seinem Tod fasziniert mich der blinde Blues-Man aus Kanada immer noch. So einen Gitarristen wie Jeff Healey wird es wahrscheinlich nie wieder geben!

Das angezeigte Video wird von YouTube bereitgestellt!

Foto: PR
0

Klaus Schulze – Shadowlands

Was ist von einem Musiker zu halten, der selber nicht genau beziffern kann, wie viele Alben er veröffentlicht hat? Wenn dieser Musiker Klaus Schulze heißt, viel! Die Zahl seiner Langspielplatten liegt übrigens irgendwo im Bereich zwischen 200 und 500 Stück! Am 22. Februar ist ein weiteres Album mit dem Namen Shadowlands hinzugekommen.

Klaus Schulze - Shadowlands
Obwohl Klaus Schulze zu den Pionieren der elektronischen Musik gehört, mag er diese Bezeichnung gar nicht. Es ist ihm auch egal, dass Martin Gore von Depeche Mode ihn für einen Helden hält. Klaus Schulze ist Jahrgang 1947, einer der einflussreichsten Wegbereiter der Berliner Schule und neben Tangerine Dream und Kraftwerk eine der Kapazitäten im Bereich der elektronischen Musik in Deutschland. Bei den unzähligen Alben, die er veröffentlicht hat, war auch eine ganze Menge Schrott dabei, aber eben auch viele Perlen. Ich erinnere mich, als ich das erste Mal den Song "Totem" gehört habe. Ich war begeistert! Das neue Album Shadowlands enthält ganze drei Tracks. Schulze Fans wissen natürlich, dass diese Songs dennoch nur mit Not auf einen CD-Tonträger passen. Shadowlands hat eine Spielzeit von rund 75 Minuten. Die Songs eigenen sich hervorragend zum Entspannen. Christopher von Deylen, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Schiller hat einen Text zur CD verfasst. Dieser beginnt wie folgt:

„Lieber Klaus,

Nun sitzt man hier, spät am Abend, draußen ist es schon lange dunkel. Es ist einer dieser Abende, an denen man gerne für sich ist, nicht einsam, aber alleine. Ein angenehmes Gefühl…“

Schon diese Einleitung bringt es auf den Punkt. Genau das ist der Moment, an dem eine Klaus Schulze CD eine wahre Wonne ist. Man setzt sich bequem an den optimalen Punkt für ein audiophiles Klangerlebnis und lässt die ambiente Musik laufen. Dabei ein guter Tee und das Leben ist perfekt!

Klaus Schulze bleibt seiner Linie treu und spielt lange, fast unendliche Stücke zum Abfliegen. Kurz fassen, lacht der 65-Jährige, könne er sich einfach nicht. Und er will es auch nicht. Weil es dafür keinen Grund gibt. Die drei Stücke haben leichte Einflüsse von Weltmusik mit Geige, Flöte und Gesang. Die Grundstimmung bleibt aber meist meditativ und beruhigend. Die Berliner Schule stand für besonders lange Stücke, die von den Kompositionen eher einfach sind, aber fast schon hypnotisch wirken. Genau das erfüllt Shadowlands von Klaus Schulze auch heute noch und er wird seine Fans damit zum x-ten Mal beglücken. Es gibt das Album als Standard-CD sowie als Limited Edition mit einem weiteren prall gefüllten Tonträger.

In das Album "Shadowlands" Limited Edition reinhören und/oder als MP3 bei Amazon.de kaufen:




Klaus Schulze – Shadowlands als CD / MP3 jetzt bestellen bei:
Diesen Artikel bei Amazon.de bestellen
Diesen Artikel bei JPC bestellen
Album als MP3 bei Musicload kaufen

Oben rechts in der Navigation findest Du alle Rubriken dieser Webseite.


...mitmachen erwünscht:

Wenn Dir ein Beitrag gefällt, kannst Du ein Voting dafür abgeben oder diesen bei Twitter, Facebook, Google+, Pinterest sowie per E-Mail empfehlen.

Werbung