Joss Stone - The Best of Joss Stone 2003-2009


Die BRIT Award und Grammy Gewinnerin Joss Stone kann bereits im zarten Alter von 24 Jahren auf ein Best-of-Album verweisen, das Hits aus den Jahren 2003-2009 aufweist. Nach Adam Riese war Frau Stone in dieser Zeit zwischen 16 und 22 Jahren jung. Wenn es sich bei der Musik um stromlinienförmige Teenie-Musik handeln würde, könnte man ja ggf. noch verständig nicken, aber Joss Stone macht feinste Soul- und R'n'B-Musik, die auch dem erfahrenen Zuhörer gefällt. Ihre erste Platte soll eine Greatest Hits Compilation von Aretha Frankling gewesen sein. Und die Einflüsse, die sie dieser Scheibe entnommen hat sind unverkennbar. Hier sei "Tell Me 'Bout It" besonders zu erwähnen, das doch sehr an die "First Lady of Soul" erinnert und durch typische Plattenspieler-Knackgeräusche vergessen lässt, dass dort ein digitales Musikmedium abgespielt wird. Wenn Joss Stone im CD Player läuft, ist es, als ob sie direkt vor einem steht und Ihre Lieder pur in den Orbit singt. Da sind keine dramatischen Effekte oder bombastische Backgroundgesänge hinterlegt. Sie wird lediglich von einer herausragenden Kapelle begleitet und bringt den Soul trocken und dynamisch in die gute Stube!

Joss Stone - The Best of Joss Stone 2003-2009
Wer bereits die Einzelwerke von Joss Stone sein Eigen nennt, braucht diese Platte sicher nicht. Wer sich jedoch einen schönen Überblick über das Schaffen dieser tollen Sängerin zulegen möchte, kann bedenkenlos bei diesem Longplayer zugreifen. Der Sound stimmt und der Einblick in die Seele von Joss Stone scheint musikalisch zu gelingen. Cooles Album!

Das Album als MP3 bei Amazon.de kaufen:



The Best of Joss Stone 2003-2009 als CD bei Amazon.de bestellen


0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0